Logo
Analysen - Nebenwerte
25.03.2021
Mini Future Long auf MBB: IPO von Vorwerk sorgt für Fantasie - Optionsscheineanalyse
ZertifikateJournal

www.optionsscheinecheck.de

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen MINI-Future Long (ISIN DE000MA423R3/ WKN MA423R) von Morgan Stanley auf die Aktie von MBB (ISIN DE000A0ETBQ4/ WKN A0ETBQ) vor.

In ZJ 04.2021 hätten die Experten über den möglichen Börsengang von Friedrich Vorwerk spekuliert. Nun sei es soweit. Die Tochter der Beteiligungsgesellschaft MBB plane, ihr Geschäft in den kommenden Jahren insbesondere im Wasserstoff- und Strommarkt deutlich auszubauen. Der erwartete Bruttoerlös aus der Platzierung neu ausgegebener Aktien von 95 Mio. Euro in der Mitte der Preisspanne solle daher insbesondere für die Entwicklung von Lösungen für die industrielle Produktion, den Transport und die Speicherung von Wasserstoff verwendet werden. Zum 31. Dezember 2020 seien bereits sieben Prozent des Auftragsbestandes der Gesellschaft auf das Clean Hydrogen Segment entfallen.

Darüber hinaus sehe das Unternehmen großes Potenzial in einer weiteren internationalen Expansion und in Akquisitionen, um seine organischen Wachstumspläne zu beschleunigen. Die Preisspanne, in der die neuen Aktien von Friedrich Vorwerk angeboten würden, belaufe sich auf 45 bis 48 Euro. Damit würde Friedrich Vorwerk am oberen Ende der Preisspanne mit bis zu 960 Mio. Euro bewertet. Das liege nochmals deutlich über den Schätzungen des Marktes, die sich auf bis zu 800 Mio. Euro belaufen hätten.

MBB halte 12 Mio. Aktien, die auf Basis des oberen Endes der Preisspanne 576 Mio. Euro wert seien. Rechne man die Anteile an den börsennotierten Töchtern Aumann (92 Mio. Euro) und Delignit (51 Mio. Euro) sowie die Nettoliquidität (193 Mio. Euro) und die restlichen Beteiligungen hinzu, übersteige der Wert von MBB (circa 1 Mrd. Euro) die derzeitige Marktkapitalisierung von knapp 800 Mio. Euro deutlich. Mutige Anleger setzen daher mit dem Mini von Morgan Stanley weiterhin darauf, dass sich diese Lücke weiter schließt, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 11/2021) (25.03.2021/oc/a/nw)


© 1998 - 2021, optionsscheinecheck.de