Logo
Analysen - DAX 100
08.11.2000
BMW Outperformer
Merck Finck & Co.

www.optionsscheinecheck.de

Nach Angaben von Merck Finck & Co hat BMW (WKN 519000) keine Pläne hinsichtlich einer Umwandlung von Vorzugsaktien in Stammaktien.

BMW habe durchblicken lassen, daß man vorerst nicht die Vorzugsaktien in Stammakten umwandeln werde. Ab 2002 werde der DAX nur noch eine Aktienart pro Unternehmen in den Index aufnehmen, zudem müßten die Aktien frei handelbar sein. Damit würde die jetzige Gewichtung von 2,70% sinken, da 48% der Stammaktien im Besitz der Familie Quandt seien.

Allerdings habe BMW 48,5 Millionen Vorzugsaktien und 622,2 Millionen Stammaktien ausstehen. Selbst eine Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien würde den festen Anteil der Familie Quandt nur auf 44% senken, womit die DAX-Gewichtung immer noch gefährdet sei.

BMW bleibt vorerst weiter „Outperformer“.


© 1998 - 2022, optionsscheinecheck.de