Logo
Analysen - DAX 100
01.04.2021
Discount-Calls auf HeidelbergCement mit 25% Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse
HebelprodukteReport

www.optionsscheinecheck.de

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf die Aktie von HeidelbergCement (ISIN DE0006047004/ WKN 604700) vor.

Nach ihrem starken Kursanstieg seit Mitte Januar 2021 von 60 Euro auf bis zu 74 Euro bis Anfang März sei die HeidelbergCement-Aktie innerhalb einer Bandbreite von 72 Euro bis 74 Euro gehandelt worden. Auf die im Rahmen der Erwartungen liegenden Zahlen für das Vorjahr, den positiven Ausblick auf das Gewinn- und Umsatzwachstum und die Anhebung der Dividende habe die Aktie naturgemäß positiv reagiert.

Die freundliche Marktstimmung und die Chance, von dem vom US-Präsidenten angekündigten massiven Infrastrukturprogramm profitieren zu können, sollten der HeidelbergCement-Aktie auch in Zukunft Unterstützung verleihen. Wenn sich die Erwartungen jener Experten bewahrheiten würden, die die Aktie mit Kurszielen von bis zu 84,60 Euro (Jefferies & Company) zum Kauf empfehlen würden, dann könnte sich auch der Einstieg in Discount-Calls auf die Aktie lohnen. Im Gegensatz zu "normalen" Call-Optionsscheinen, die naturgemäß nur bei einem steigenden Aktienkurs Gewinne abwerfen würden, könnten Anleger mit Discount-Calls auch bei einem stagnierenden oder fallenden Aktienkurs zu positiven Renditen kommen.

Der BNP-Discount-Call (ISIN DE000PF3A1F5/ WKN PF3A1F) auf die HeidelbergCement-Aktie mit Basispreis bei 65 Euro, Cap bei 70 Euro, BV 1, Bewertungstag 18.06.2021, sei beim Aktienkurs von 77,28 Euro mit 4,08 bis 4,13 Euro gehandelt worden. Wenn die Aktie am 18.06.2021 auf oder oberhalb des Caps notiere, dann werde der Discount-Call mit der Differenz zwischen dem Cap und dem Basispreis (70 Cap subtrahiert 65 Basispreis), im konkreten Fall mit 5,00 Euro, zurückbezahlt.

Deshalb ermögliche dieser Schein in zweieinhalb Monaten bei einem bis zu 9,42-prozentigen Kursrückgang der Aktie die Chance auf einen Ertrag von 21,06 Prozent (140 Prozent pro Jahr). Notiere die Aktie am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechne sich der Rückzahlungsbetrag, indem der Basispreis vom dann aktuellen Aktienkurs subtrahiert werde. Bei einem Aktienkurs von angenommenen 67 Euro werde der Schein mit 2,00 Euro zurückbezahlt, unterhalb von 65 Euro werde er wertlos verfallen.

Der Morgan Stanley-Discount-Call (ISIN DE000MA1V496/ WKN MA1V49) mit Basispreis bei 67,50 Euro, Cap bei 72,50 Euro, BV 0,1, Bewertungstag 18.06.2021, sei beim Aktienkurs von 77,28 Euro mit 0,39 bis 0,40 Euro taxiert worden. Dieser Schein ermögliche in zweieinhalb Monaten eine Rendite von 25 Prozent, wenn die HeidelbergCement-Aktie am 18.06.2021 auf oder oberhalb des Caps von 72,50 Euro notiere. (01.04.2021/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



© 1998 - 2021, optionsscheinecheck.de