Logo
Analysen - Ausland
14.10.2021
Call-Optionsschein auf Netflix: 36-Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse
boerse-daily.de

www.optionsscheinecheck.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000KE325Z1/ WKN KE325Z) der Citigroup auf die Netflix-Aktie (ISIN US64110L1061/ WKN 552484) vor.

Der Kurs von Netflix habe sich im Vergleich zur schwachen Benchmark S&P 500 Ende September bis Anfang Oktober gut behaupten und in dieser Periode ein neues All Time High markieren können. Möglicherweise werfe die Veröffentlichung der Q3-Zalen am 19. Oktober ihren Schatten voraus. Die Wachstumsstory des Unterhaltungskonzerns sei aber schon jetzt beachtlich.

Die Marke Netflix sei etabliert und hat sogar auf Fernbedienungen von TV-Geräten einen eigenen Netflix-Button. Diesen Vorsprung gelte es für die Wettbewerber aufzuholen. Die Historie der prozentualen Steigerungen der Gewinne pro Aktie (EpS) könne sich ebenfalls sehen lassen. Im Zeitraum von 2017 bis 2020 seien die EpS um rund 53 Prozent pro Jahr gestiegen. Auch die geplanten EpS im Zeitraum 2021 bis 2023 würden im Durchschnitt rund 34 Prozent pro Jahr betragen. So lasse sich auch das aktuelle erwartete KGV 2023 in Höhe von 37,30 begründen. Die Marktteilnehmer würden davon ausgehen, dass Netflix das Wachstum auch über den Zeitraum von 2023 aufrechterhalten werde können.

Zum Chart

Am 19. Oktober 2021 nach US-Börsenschluss veröffentliche Netflix die Zahlen zum dritten Quartal (Q3). Das Management gehe, auch durch den internationalen Auftritt getrieben, von stetiger Steigerung sowohl des Umsatzes als auch der Operating Margin aus. Charttechnisch manifestiere sich der Ausblick vom Q2 in einem Ausbruch des Kursverlaufes aus der seit Juli 2020 andauernden Seitwärtskonsolidierung, die von den Marken 468,42 US-Dollar an der Unterseite als auch von 576,55 US-Dollar an der Oberseite begrenzt werde. Im September sei der Ausbruch noch nicht nachhaltig gewesen, nachdem der Kurs Mitte des Monats nochmals die Oberseite der Range getestet habe. In der letzten Septemberwoche bis zur ersten Oktoberwoche könne der Ausbruch beobachtet werden, wobei am 7. Oktober ein All Time High bei 646,84 US-Dollar erreicht worden sei. Die relative Stärke des Kurses zur Benchmark S&P 500 auf Monatsfrist sei möglicherweise ein gutes Zeichen in Hinblick auf die Veröffentlichung der Q3-Zahlen.

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Netflix-Aktie bis auf 698,01 US-Dollar ausgehen würden, könnten mit einem Call-Optionsschein der Citigroup überproportional mit einem Omega von 3,35 profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 36% und dem Ziel bei 698,01 US-Dollar (1,43 Euro beim Optionsschein) bis zum 13.12.2021 sei eine Rendite von rund 36% zu erzielen. Falle der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf 595,01 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von rund 21% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,73 zu 1, wenn bei 595,01 US-Dollar (0,83 Euro beim Schein) eine Stop-Loss Order vorgesehen sei. (14.10.2021/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.



© 1998 - 2022, optionsscheinecheck.de