Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Neue OS auf osteurop. u. russ. Aktien


09.12.2005
Raiffeisen Centrobank

Die Raiffeisen Centrobank bietet neue Optionsscheine auf osteuropäische und russische Aktien an.

Insgesamt seien mit dem 7. Dezember 2005 28 neue Call-Optionsscheine auf die russischen Werte Lukoil, Gazprom, Norilsk Nickel, Unified Energy, Surgutneftegaz, Sibneft, die kroatische Pliva, die tschechische Komercni Banka und Cesky Telecom, die polnische Lotos und Telekom Polska und die ungarische OTP Bank, Magyar Olaj Gazi und Magyar Telekom begeben worden. Laufzeitende bei den neuen Calls sei der 15. August 2007.

Die kroatische Pliva gelte als größter Player in CEE. Das kroatischer Chemie- und Pharmaunternehmen gelte als größter Pharmakonzern im CEE-Raum dank eines antibiotischen Blockbusters. Neben chemischen Stoffen würden jedoch auch Tierfutterzusatzstoffe erzeugt. Der Hauptfokus liege allerdings im Generika-Geschäft. Die Produkte würden neben dem CEE-Raum auch in Westeuropa, Amerika und Russland vertrieben.

Lotos sei eine polnische Raffinerie, die 26% der heimischen Petroleum-Produktion kontrolliere und auf einen Marktanteil von 8% am polnischen Retail-Markt komme. Der Hauptaktionär sei noch der polnische Staat, jedoch gelte das Unternehmen bei einem weiteren Privatisierungsschritt als möglicher Takeover-Kandidat. Denn nicht zuletzt das große Tankstellennetz von mehr als 350 Stationen mache die Grupa Lotos für Investoren interessant.


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG