Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long auf Oracle: Aktie schraubt sich langsam hoch - Optionsscheineanalyse


08.02.2024
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000KJ3Y3B5/ WKN KJ3Y3B) von Citi auf die Aktie von Oracle (ISIN US68389X1054/ WKN 871460) vor.

Die bekanntesten US-Technologieaktien hätten in den zurückliegenden Wochen und Monaten eine äußerst steile Rally vollzogen, hiervon profitiere auch der Softwarekonzern Oracle. Allerdings sei das Wertpapier nicht so stark gelaufen wie seine Pendants, was den Wert deutlich berechenbarer mache und zudem vor wenigen Wochen ein konsistentes Kaufsignal etabliert worden sei. Anschlusskäufe bis an die Rekordstände aus dem abgelaufenen Jahr wären jetzt durchaus denkbar.


Den letzten markanten Höhepunkt habe Oracle bei 127,54 US-Dollar in der zweiten Jahreshälfte 2023 markiert, nach einem Doppelhoch in diesem Bereich sei eine regelkonforme Pullbackbewegung zurück auf das runde Niveau von 100,00 US-Dollar erfolgt. Nach einer Stabilisierung gegen Ende letzten Jahres in diesem Bereich sei es zu Beginn von 2024 den zurückliegenden Abwärtstrend zu überwinden und damit ein mustergültiges Kaufsignal zu etablieren gelungen. Das mache den Wert nun sehr interessant für kurzzeitige Long-Positionen, solange die Rally in den USA anhalte.

Ein nachhaltiger Ausbruch über den letzten Abwärtstrend sei bereits vollzogen worden, weitere Kursgewinne zurück an 127,54 US-Dollar könnten demnach oberhalb von 117,67 US-Dollar vollzogen werden. Ein übergeordnetes Ziel könnte darüber sogar bei 134,50 US-Dollar liegen, gehe man nach den klassischen Fibonacci-Reihen. Rücksetzer unter 100,00 US-Dollar würden zunächst einen Test des 200-Wochen-Durchschnitts bei 97,30 US-Dollar initiieren, unterhalb dieser Unterstützung müssten jedoch weitere Abschläge auf rund 90,00 US-Dollar zwingend einkalkuliert werden und würden sich tendenziell für ein Short-Investment anbieten.

Springe die Oracle-Aktie über 117,67 US-Dollar, könnten aus technischer Sicht Kursgewinne an 127,54 bzw. 134,50 US-Dollar abgeleitet werden. Um hiervon möglichst stark zu profitieren, könnte beispielshalber das zeitlich unbeschränkte Open End Turbo Long Zertifikat zum Einsatz kommen. Durch einen Hebel von 8,9 ergebe sich hierdurch eine Gesamtrenditechance von 125 Prozent. Ziele im Schein seien rechnerisch bei 2,19 und 2,83 Euro ermittelt worden. Eine Verlustbegrenzung sollte aber das Niveau von vorläufig 110,00 US-Dollar gemessen am Basiswert nicht überschreiten, hieraus würde sich im Schein ein äquivalenter Stopp-Kurs von 0,57 Euro ergeben. Hieraus folge ein attraktives CRV von 2,5 zu 1. (Ausgabe vom 07.02.2024) (08.02.2024/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
12.02.2024, DZ BANK
Endlos-Turbo Long Optionsschein auf Oracle: Wachstums- und Expansionskurs intakt - Optionsscheineanalyse
26.10.2023, Börse Stuttgart
Call-Optionsschein auf Oracle wird verkauft - Optionsscheinenews
20.09.2023, Börse Stuttgart
Discount-Call-Optionsschein auf Oracle: Rücksetzer nutzen - Optionsscheinenews
15.09.2023, DZ BANK
Endlos Turbo Long auf Oracle: Kursrückgang könnte Einstiegsgelegenheit bieten - Optionsscheineanalyse
28.07.2023, DZ BANK
Endlos Turbo Long-Optionsschein auf Oracle: Bereit für die KI-Ära - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2024 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG