Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Fresenius-Calls mit 100%-Chance bei Kursanstieg auf 28,10 Euro - Optionsscheineanalyse


25.11.2022
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Call-Optionsscheine auf die Fresenius-Aktie (ISIN DE0005785604/ WKN 578560) vor.

Laut einer Analyse von "ideas daily" dem Newsletter der Société Générale könnte die Rally bei der Fresenius-Aktie noch weiteres Potenzial haben. Hier die Analyse:

"Die Aktie von Fresenius SE (WKN: 578560) hatte nach dem Erreichen eines Allzeithochs im Jahr 2017 bei 80,07 EUR einen Bärenmarkt gestartet, der weiterhin intakt ist. Dabei verzeichnete sie im Oktober ein 11-Jahres-Tief bei 19,69 EUR und näherte sich damit einer relevanten Langfristunterstützung (Tief aus dem Jahr 2011) bis auf wenige Cent an. Seither läuft ein Erholungstrend, der die Notierung über die 50-Tage-Linie und zuletzt über die 100-Tage-Linie auf ein 2-Monats-Hoch beförderte. Die Volumenanalyse favorisiert in der kurzen Frist weitere Kursavancen in Richtung zunächst 26,28-27,20 EUR. An dieser mittelfristig bedeutsamen Hürde würde eine Konsolidierung oder auch ein deutlicherer Rücksetzer nicht überraschen. Darüber wäre ein unmittelbarer Test der fallenden 200-Tage-Linie bei aktuell 28,10 EUR zu erwarten. Oberhalb der letztgenannten Hürde käme es zu einer weiteren Aufhellung der mittelfristigen Ausgangslage mit Potenzial in Richtung 29,71/30,35 EUR. Unterstützt ist der Wert derzeit bei 24,16/24,48 EUR und 23,46 EUR. Unterhalb der letztgenannten Marke würde das derzeit bullishe Kurzfrist-Bias negiert."

Könne die Aktie, die bei der Erstellung dieses Beitrages bei 25,30 Euro notiert habe, zumindest auf 28,10 Euro zulegen, dann würden Long-Hebelprodukte hohe Erträge abwerfen.


Der SG-Call-Optionsschein (ISIN DE000SQ3SSC3/ WKN SQ3SSC) auf die Fresenius-Aktie mit Basispreis 26 Euro, Bewertungstag 20.01.23, BV 0,1, sei beim Fresenius-Aktienkurs von 25,30 Euro mit 0,11 bis 0,12 Euro gehandelt worden.

Gelinge dem Aktienkurs innerhalb des nächsten Monats der Anstieg auf 28,10 Euro, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,24 Euro (+100 Prozent) steigern.

Der UBS-Open End Turbo-Call (ISIN DE000UK8Z656/ WKN UK8Z65) auf die Fresenius-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 22,658 Euro, BV 0,1, sei beim Fresenius-Kurs von 25,30 Euro mit 0,28 bis 0,29 Euro taxiert worden.

Wenn die Fresenius-Aktie in nächster Zeit auf 28,10 Euro ansteige, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls auf 0,54 Euro (+86 Prozent) erhöhen - sofern die Fresenius-Aktie nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle. (25.11.2022/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
25.01.2023, Börse Stuttgart
Discount-Call-Optionsschein auf Fresenius SE wird gekauft - Optionsscheinenews
24.01.2023, Börse Stuttgart
Discount-Call-Optionsschein auf Fresenius SE wird gekauft - Optionsscheinenews
22.08.2022, HebelprodukteReport
Fresenius-Calls mit 111% Chance bei Kurserholung auf 28,50 Euro - Optionsscheineanalyse
23.06.2022, Börse Stuttgart
Knock-out-Put auf Fresenius zur Wochenmitte verkauft
19.05.2021, boerse-daily.de
Fresenius mit Momentum nach oben - Call-Optionsschein mit 79-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2023 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG