Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount Call-Optionsschein auf HUGO BOSS: Geschäfte laufen besser als erwartet - Optionsscheineanalyse


21.10.2021
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000DV1MN03/ WKN DV1MN0) der DZ BANK auf die Aktie von HUGO BOSS (ISIN DE000A1PHFF7/ WKN A1PHFF) vor.

Der Modekonzern HUGO BOSS blicke nach einem besser als erwartet ausgefallenen dritten Quartal optimistischer auf das Gesamtjahr. Der Umsatz dürfte währungsbereinigt 40 Prozent höher liegen als im Vorjahr, habe das Unternehmen mitgeteilt. Bisher sei HUGO BOSS von einem Anstieg um 30 bis 35 Prozent ausgegangen. Auch beim Ergebnis möchten die Metzinger besser abschneiden als geplant: Das EBIT solle nun bei 175 bis 200 Mio. Euro liegen. Zuvor seien 125 bis 175 Mio. Euro in Aussicht gestellt worden. HUGO BOSS habe die Anhebung mit einer "weiteren spürbaren Erholung des globalen Geschäfts" begründet.


Vorläufigen Berechnungen zufolge sei der Umsatz im dritten Quartal währungsbereinigt um 42 Prozent auf 755 Mio. Euro nach oben geschnellt. Das operative Ergebnis sei von 15 auf 85 Mio. Euro gestiegen. Damit hätten Erlös und Gewinn das Vor-Pandemie-Niveau erstmals übertroffen, habe es geheißen. Besonders gut sei es für HUGO BOSS in Amerika gelaufen - dort habe der Umsatz verdoppelt werden können. Aber auch in Europa hätten die Einnahmen um 38 Prozent zugelegt. Einen Riesenschub habe zudem das Online-Geschäft gebracht: Im Vergleich zum Vorkrisenquartal 2019 sei es um 127 Prozent gewachsen, im Vergleich zum Vorjahr um 37 Prozent. Das gesamte Zahlenwerk wolle der Vorstand dann am 4. November vorlegen.

An der Börse seien die Neuigkeiten gut angekommen - und auch Analysten hätten positiv reagiert. Der Modekonzern habe im dritten Quartal hervorragend abgeschnitten, habe Warburg Research-Analyst Jörg Frey geschrieben. Die jüngste Entwicklung untermauere seine Sicht, dass das Unternehmen zu einer zweistelligen operativen Gewinnmarge zurückkehren werde. Er sehe denn auch keinen Grund, von seiner Kaufempfehlung mit Kursziel 70 Euro (aktuell: 51,64 Euro) abzurücken. Was dem Konzern außerdem in die Karten spiele: er produziere nicht in Ostasien, sondern in der Türkei, in Deutschland, Polen und Italien. Von den Lieferketten-Problemen, mit denen sich derzeit die großen Sportartikelhersteller herumschlagen müssten, sei HUGO BOSS also nicht betroffen.

Der Discount Call (WKN DV1MN0) aus Ausgabe 28/2021 bleibt daher weiter interessant, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Hier seien 8,7 Prozent bzw. 60,9 Prozent p.a. drin, wenn die HUGO BOSS-Aktie auch in zwei Monaten noch über 47,50 Euro stehe. (Ausgabe 41/2021) (21.10.2021/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
25.11.2021, ZertifikateJournal
Discount Call auf HUGO BOSS sollte in ein marktfrisches Papier gerollt werden - Optionsscheinenews
22.07.2021, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf HUGO BOSS: Neuer Anlegerliebling - Optionsscheineanalyse
30.01.2020, ZertifikateJournal
Discount Call auf HUGO BOSS: Onlinehandel beflügelt - Optionsscheineanalyse
23.01.2020, HebelprodukteReport
HUGO BOSS-Calls mit 138%-Chance bei Kurserholung auf 50 EUR - Optionsscheineanalyse
20.12.2019, HebelprodukteReport
HUGO BOSS-Calls mit 88%-Chance bei Kurssprung auf 45 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG