Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

BMW vor Q3-Zahlen - Open End Turbo Long mit 41 Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse


03.11.2021
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000VQ1C3D1/ WKN VQ1C3D) von Vontobel auf die Aktie von BMW (ISIN DE0005190003/ WKN 519000) vor.

Heute am 3. November um 10 Uhr MEZ präsentiere BMW die Zahlen zum dritten Quartal, welches am 30. September 2021 ende. Schon im zweiten Quartal 2021 habe der Autokonzern wieder Bestwerte abgeliefert, wobei das EBIT in diesem Quartal bei knapp 6 Milliarden Euro gelegen habe. Auch die Marge in Höhe von 16 Prozent könne sich sehen lassen. Weder die Coronakrise noch der branchenweite Engpass bei Computerchips könnten die Bayern aktuell bremsen. Allerdings habe der BMW-Chef, Oliver Zipse, die Mitarbeiter und Anleger auf schwere Monate eingestimmt, nachdem es aufgrund von Risiken bei den Rohstoffpreisen und der Versorgungslage bei Halbleitern vermehrt zu Problemen kommen könne.


Im übergeordneten Bild zeige die Performance seit dem Corona-bedingten Tief im März 2020 nach oben. Auch nach der Konsolidierung in den Monaten Juni bis August 2021 habe sich der Kurs wieder erholt und steuere auf den Widerstand bei 89,81 Euro zu. Würden die heutigen Zahlen von den Marktteilnehmern gut aufgenommen, sollte der Kurs den Widerstand bei 89,81 Euro hinter sich lassen und das partielle Hoch rund um den Wert bei 96,01 Euro ins Visier nehmen. Das All-time-high vom März 2015 in Höhe von 123,75 Euro sollte aber erst erreicht werden, wenn die Chipknappheit und die Probleme in den Lieferketten der Vergangenheit angehören würden. Kurzfristig sei auch ein kleiner Einbruch denkbar, wobei die Wahrscheinlichkeit eines Unterschreitens der Unterstützung bei 81,56 Euro nicht sehr groß sei. Mittelfristig sei das Momentum aber nach oben gerichtet.

Die deutsche Autoindustrie habe sich wieder sehr gut erholt und die Kurse würden nach oben zeigen. Auf Dreijahresfrist habe der BMW-Kurs allerdings den Anschluss an Daimler ein wenig verloren. Beide Hersteller würden das Luxussegment bedienen und BMW sollte dadurch mittelfristig mehr Potenzial nach oben in sich bergen.

Mit einem Open End Turbo Long (WKN VQ1C3D) auf BMW könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs des Papiers erwarten würden, überproportional durch einen Hebel von 3,99 profitieren. Das Ziel sei bei 98,01 Euro angenommen (3,18 Euro beim Open End Turbo Long). Der Abstand zur Knock Out-Barriere betrage dabei 25 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte beim Basiswert bei 81,55 Euro platziert werden. Im Derivat ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 1,53 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis demnach 1,26 zu 1. (03.11.2021/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
10.05.2022, HebelprodukteReport
BMW-Discount-Puts mit 14% Chance in vier Monaten - Optionsscheineanalyse
06.05.2022, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf BMW: 70 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse
13.01.2022, ZertifikateJournal
Discount Call auf BMW: Aktie des Autobauers hat einen Blitzstart ins neue Jahr hingelegt - Optionsscheineanalyse
13.10.2021, Bank Vontobel Europe AG
Investmentidee: Vontobel-Optionsscheine auf Autohersteller - Lieferengpässe und Verzug - Optionsscheineanalyse
04.10.2021, HebelprodukteReport
BMW nach Kaufempfehlungen mit gehebeltem Renditepotenzial - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2022 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG