Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Kurssprung bei HeidelbergCement: Aussichtsreiche Long-Hebel - Optionsscheineanalyse


19.03.2021
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die Aktie von HeidelbergCement (ISIN DE0006047004/ WKN 604700) vor.

Nach ihrem starken Kursanstieg seit Mitte Januar 2021 von 60 Euro auf bis zu 74 Euro bis Anfang März sei die HeidelbergCement-Aktie innerhalb einer Bandbreite von 72 Euro bis 74 Euro gehandelt worden. Auf die Veröffentlichung der im Rahmen der Erwartungen liegenden Zahlen für das Jahr 2020, im Zuge derer ein positiver Ausblick auf da Gewinn- und Umsatzwachstum gegeben und die Anhebung der Dividende bekannt gegeben worden seien, habe die Aktie im frühen Handel des 19.03.2021 mit einem Kurssprung von mehr als drei Prozent reagiert und sich somit an die Spitze aller DAX-Werte gesetzt.

Bis auf die Experten von Goldman Sachs, die die Aktie nach den Zahlen mit einem Kursziel von 58 Euro als Verkauf einstufen würden, stufe die Mehrheit der Analysten die Aktie mit Kurszielen von bis zu 81 Euro (Credit Suisse) als kaufens- oder zumindest haltenswert ein. Könne die HeidelbergCement-Aktie in den nächsten Wochen ihre Aufwärtsbewegung zumindest auf 80 Euro fortsetzen, dann würden risikobereite Anleger mit Long-Hebelprodukten hohe Renditen erwirtschaften.


Der J.P. Morgan-Call-Optionsschein (ISIN DE000JJ6F064/ WKN JJ6F06) auf die HeidelbergCement-Aktie mit Basispreis bei 75 Euro, Bewertungstag 21.05.2021, BV 0,1, sei beim HeidelbergCement-Aktienkurs von 75,14 Euro mit 0,36 - 0,37 Euro gehandelt worden. Wenn die HeidelbergCement-Aktie in spätestens einem Monat auf 80 Euro zulege, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,58 Euro (+57 Prozent) erhöhen.

Der DZ BANK-Open End Turbo-Call (ISIN DE000DV1CNZ3/ WKN DV1CNZ) auf die HeidelbergCement-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 71,031 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 75,14 Euro mit 0,43 bis 0,44 Euro quotiert worden. Bei einem Kursanstieg der HeidelbergCement-Aktie auf 80 Euro werde der innere Wert des Turbo-Calls - unter der Voraussetzung, dass der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,89 Euro (+102 Prozent) steigen.

Der Morgan Stanley-Open End Turbo-Call (ISIN DE000MA5RF33/ WKN MA5RF3) auf die HeidelbergCement-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 67,072 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 75,14 Euro mit 0,87 bis 0,88 Euro taxiert worden. Könne sich die HeidelbergCement-Aktie auf 80 Euro steigern, dann werde der innere Wert des Turbo-Calls auf 1,29 Euro (+47 Prozent) ansteigen. (19.03.2021/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
01.04.2021, HebelprodukteReport
Discount-Calls auf HeidelbergCement mit 25% Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse
24.02.2021, HebelprodukteReport
HeidelbergCement nach den Zahlen: Aussichtsreiche Long-Hebel - Optionsscheineanalyse
23.12.2020, HebelprodukteReport
HeidelbergCement-Calls mit 83%-Chance bei Erreichen des Jahreshochs - Optionsscheineanalyse
10.12.2020, ZertifikateJournal
Turbo Bull auf HeidelbergCement: Konsolidierung oben auf der To-do-Liste - Optionsscheinenews
12.11.2020, ZertifikateJournal
Turbo Bull Open End auf HeidelbergCement: Long-Investments haben einen gewissen Reiz - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG