Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

BMW-Calls nach guten Zahlen mit hohem Renditepotenzial - Optionsscheineanalyse


22.10.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Call-Optionsscheine auf die BMW-Aktie (ISIN DE0005190003/ WKN 519000) vor.

Nachdem die BMW-Aktie am 15.10.20 mit 60,99 Euro auf den tiefsten Stand des Monats Oktober zurückgefallen sei, habe sie am Beginn der neuen Handelswoche trotz des Gegenwindes eines schlecht laufenden Gesamtmarktes deutlich zugelegt. Als Grund für den deutlichen Kursanstieg auf ihr aktuelles Niveau im Bereich von 64,50 Euro seien die stabilisierten Zukunftsaussichten sowie die über den - allerdings stark nach unten revidierten - Gewinnerwartungen liegenden Zahlen für das dritte Quartal genannt worden.

Offensichtlich schienen die Zahlen nicht nur den Börsianern, sondern auch den Analysten zu gefallen, so die Experten vom "HebelprodukteReport". Mit Kurszielen von bis zu 90 Euro (Bernstein Research) habe die Mehrheit der Experten ihre Kauf- oder Halte-Empfehlung für die BMW-Aktie bekräftigt. Könne die BMW-Aktie ihre Aufwärtsbewegung in den nächsten Wochen auf 68 Euro ausweiten, dann werde sich eine Investition in Long-Hebelprodukte bezahlt machen.

Der UBS-Call-Optionsschein (ISIN CH0551639468/ WKN UD8W2E) auf die BMW-Aktie mit Basispreis bei 61 Euro, Bewertungstag 14.12.20, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 64,50 Euro mit 0,53 bis 0,54 Euro gehandelt worden.


Könne sich der Kurs der BMW-Aktie in spätestens einem Monat auf 68 Euro steigern, dann werde sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,73 Euro (+35 Prozent) steigern.

Der J.P. Morgan-Open End Turbo-Call (ISIN DE000JC9A397/ WKN JC9A39) auf die BMW-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 61,8122 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 64,50 Euro mit 0,28 bis 0,29 Euro quotiert worden.

Gelinge der BMW-Aktie in den nächsten Wochen der Anstieg auf die Marke von 68 Euro, dann werde sich der innere Wert des Turbo-Calls - sofern der Aktienkurs nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter falle - auf 0,61 Euro (+110 Prozent) erhöhen.

Der HVB-Open End Turbo-Call (ISIN DE000HR26LN9/ WKN HR26LN) auf die BMW-Aktie mit Basispreis und KO-Marke bei 60,311185 Euro, BV 0,1, sei beim Aktienkurs von 64,50 Euro mit 0,43 bis 0,44 Euro taxiert worden.

Bei einem Kursanstieg der BMW-Aktie auf 68 Euro werde sich der innere Wert des Turbo-Calls bei 0,67 Euro (+52 Prozent) befinden. (Ausgabe vom 21.10.2020) (22.10.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
10.06.2021, HebelprodukteReport
BMW-Calls: Gehebeltes Renditepotenzial bei anhaltender Rallye - Optionsscheineanalyse
20.05.2021, HebelprodukteReport
BMW-Calls mit 65%-Chance bei Kurserholung auf 88 Euro - Optionsscheineanalyse
18.03.2021, HebelprodukteReport
Mit (Turbo)-Calls für weiteren BMW-Anstieg rüsten - Optionsscheineanalyse
04.03.2021, HebelprodukteReport
BMW-Calls mit 100%-Chance bei Kursanstieg auf 80 Euro - Optionsscheineanalyse
18.01.2021, HebelprodukteReport
BMW vor wichtiger Chartmarke: Tradingchance mit (Turbo)-Calls - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG