Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Volkswagen am Supportlevel - Call-Optionsschein mit 68 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse


30.04.2021
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000JJ333S8/ WKN JJ333S) von J.P. Morgan auf die Volkswagen-Vorzugsaktie (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) vor.

Volkswagen habe in der jüngsten Vergangenheit einige Probleme überwunden und präsentiere sich aktuell im Vergleich zu den Konkurrenten sehr stark. Das kurzfristige Momentum zeige zwar nach unten, mittelfristig sei aber ein neues All-time-high in greifbarer Nähe. Möglich sei ein Rebound spätestens am Unterstützungslevel bei 197,49 Euro. Der erneute Test und die Überwindung des 250 Euro-Level würde ein neues All-time-high markieren.


Volkswagen verzeichne einiges an Gegenwind, nachdem die Corona-Lage in Indien und die globale Knappheit an Mikrochips die Bänder stoppen würden. So gelte die Unterbrechung bei Volkswagen Slovakia im Werk Bratislava für die Herstellung seiner SUV-Modelle von Donnerstag, 29. April bis zum Freitag, 7. Mai. Ein wichtiges Thema im Konzern sei die zunehmende Digitalisierung der Produktion als auch der Automobile selbst. Hierfür würden die Wolfsburger ein eigenes IT-Vorstandsressort schaffen und die Vorstandsstelle mit der durchsetzungsstarken Katrin Suder besetzen. Dass eine IT-Infrastruktur für Unternehmen elementar wichtig sei, sei eigentlich schon lange bekannt. Doch der Konzern sei in manchen Bereichen träge und stemme sich gegen Veränderungen. Spannend werde auch die Veröffentlichung der Zahlen zum 1. Quartal 2021 am kommenden Donnerstag, den 6. Mai.

Europas größter Autobauer sei gemessen an seinem erwarteten KGV 2021 von 8,39 noch immer eine der günstigsten Aktien im DAX. Diese Position werde trotz eines Kurszuwachses von 172 Prozent in den vergangenen dreizehn Monaten gehalten (ab dem Tief im Sell-Off Mitte März 2020). Der moderate Kursanstieg seit November 2020 sei Mitte März 2021 von einer Kaufpanik abgelöst worden. So sei das All-time-high bei 250 Euro erstmals Ende März 2015 markiert und ab Mitte März 2021 erneut dreimal getestet worden. Dieses Level scheine eine harte Nuss für den Kursverlauf zu sein. Am Schnittpunkt zwischen Aufwärtstrend und Unterstützung am Level von 197,49 Euro warte einiges an Potenzial, das Abwärtsmomentum zu stoppen. Dass das Papier aktuell unter Abgabedruck stehe, zeige auch der gestrige Handelstag, wo die Vorzugsaktie 3,00 Prozent habe abgeben müssen. Mittelfristig sei es jedoch wahrscheinlicher, dass die Vorzugaktie das All-time-high wieder teste, als den Support bei 197,49 Euro zu durchbrechen.

Risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Volkswagen-Aktie bis auf 255,00 Euro ausgehen würden, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN JJ333S) überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 34% und dem Ziel bei 255,00 Euro (6,65 Euro beim Optionsschein) bis zum 29.06.2021 sei eine Rendite von rund 68% zu erzielen. Sinke der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 191,40 Euro, resultiere daraus ein Verlust von rund 43% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,57 zu 1, wenn bei 191,40 Euro (2,23 Euro beim Schein) eine Stopp-Loss Order eingezogen werde. (30.04.2021/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
04.06.2021, boerse-daily.de
Volkswagen im Anlauf auf das partielle Hoch - Call-Optionsschein mit 71 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse
06.05.2021, HebelprodukteReport
Volkswagen-(Turbo)-Calls mit Verdoppelungspotenzial - Optionsscheineanalyse
20.04.2021, HebelprodukteReport
Volkswagen: Bullishe Tradingchancen mit (Turbo)-Calls - Optionsscheineanalyse
18.03.2021, boerse-daily.de
Volkswagen: Die Aktie mit starker Nachfrage - Call-Optionsschein mit 58-Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse
01.03.2021, HebelprodukteReport
VW Vzg.: Gehebelte Tradingchancen nach guten Zahlen - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG