Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Applied Materials hat einen Lauf - UBS-Call-Optionsschein mit 33 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse


31.03.2021
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN CH0572586045/ WKN UE2SQG) der UBS auf die Aktie von Applied Materials (ISIN US0382221051/ WKN 865177) vor.

Die Aktie von Applied Materials klettere an der Technologiebörse NASDAQ die letzten Monate von einem Rekord zum nächsten. Der Hersteller von Anlagen für die Halbleiterproduktion habe die Anleger mit einer robusten Prognose erfreut. Derzeit würden sich die Auftragsbücher füllen, weil die Kunden wegen der aktuellen Knappheit an Mikrochips ihre Produktion hochfahren würden.

Mittelfristig dämpfend wirke sich der Handelskrieg zwischen China und den USA aus, nachdem es Applied Materials verboten sei, seine Maschinen nach China zu verkaufen. Der Hintergedanke sei es, China so lange wie möglich daran zu hindern, eine eigene Chipindustrie aufzubauen. Im Gegenzug verwehre China mit dem größten Halbleitermarkt der Welt im Rücken Fusionen im Sektor.


Der Aktienkurs von Applied Materials habe den Nachrüstbedarf am Chipsektor gut abgebildet und sei seit Anfang November 2020 weit besser gelaufen als die Benchmark NASDAQ 100. So habe das Papier die Benchmark in dieser Zeitspanne um rund 90 Prozent übertreffen können. Des Weiteren sei der High Tech-Konzern mit einem erwarteten KGV 2020/21 von 22 nicht in Höhen vorgedrungen, wie es viele andere Wachstumswerte an der NASDAQ seien. Ein möglicher Faktor sei die Zyklizität in der Chipindustrie, wodurch die geplanten Gewinne in den Jahren 2021/22 und 2022/23 nicht mehr in dem Ausmaß steigen würden, wie sie es aktuell tun würden. Die geplanten KGVs würden so in dieser Periode um den Wert 20 einpendeln. Des Weiteren sei der seit vergangenem Oktober gültige Aufwärtstrend noch intakt, auch wenn der Kursverlauf an die untere Begrenzung gewandert sei. Nutze der Wert das aktuelle Momentum, seien Werte rund um den Bereich von 143 US-Dollar denkbar.

Der Produzent von Maschinen zur Herstellung von Computerchips Applied Materials habe gerade einen Lauf an der Börse, nachdem die Industrie aktuell damit beschäftigt sei, weitere Kapazitäten zu schaffen. Trotz des steilen Trends sei das erwartete KGV 2020/21 in Relation zu anderen Chipwerten mit 22 noch als moderat zu bezeichnen. Dies könnte dafür sorgen, dass der Trend aufrecht bleibe.

Mit einem Call-Optionsschein (WKN UE2SQG) auf Applied Materials könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs der Aktie in den nächsten drei bis sechs Wochen erwarten würden, überproportional durch ein Omega von 2,43 profitieren. Das Ziel sollte bei 143 US-Dollar anvisiert werden (5,56 Euro beim Call). Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 46% und dem Ziel bei 143 US-Dollar bis zum 31.05.2021 sei eine Rendite von rund 33% zu erzielen. Sinke der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 112,10 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von rund 29% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,12 zu 1, wenn bei 112,10 US-Dollar (2,98 Euro beim Schein) eine Stopp-Loss Order eingezogen werde. (31.03.2021/oc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
10.08.2018, boerse-daily.de
Turbo Call-Optionsschein auf Applied Materials: Ab 51,00 USD geht's los - Optionsscheineanalyse
16.04.2013, Der Anlegerbrief
Optionsschein auf Applied Materials: Günstige Long-Chance
03.02.2005, Wirtschaftswoche
Applied Materials-Put attraktiv
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG