Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

BMW-Discount-Calls mit 25%-Chance oberhalb von 57 Euro - Optionsscheineanalyse


07.09.2020
HebelprodukteReport

Gablitz (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "HebelprodukteReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Discount Call-Optionsscheine auf die Aktie von BMW (ISIN DE0005190003/ WKN 519000) vor.

Die BMW-Aktie habe sich seit ihrem Märztief bei 36,59 Euro bis Anfang Juni 2020 wieder bis in den Bereich von 60 Euro erholen können. Seit damals laufe die Aktie innerhalb einer Bandbreite von 54 bis 62 Euro seitwärts. Obwohl der Automobilhersteller im zweiten Quartal erwartungsgemäß mit einem massiven Ergebniseinbruch konfrontiert gewesen sei, werde die Aktie - nicht zuletzt wegen der hohen Liquidität - als unterbewertet angesehen. Wegen der für das dritte Quartal zu erwartenden Erholung der Marge hätten die Experten von J.P. Morgan mit einem Kursziel von 80 Euro ihre "Overweight"-Einstufung für die Aktie bekräftigt.

Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass sich die Aktie, die derzeit mit 62 Euro am oberen Rand der Tradingrange notiere, in den nächsten Monaten zumindest stabil entwickeln werde, könnte eine Investition in Discount-Calls interessant sein. Mit diesen Optionsscheinen könnten Anleger nicht nur bei einem steigenden, sondern auch bei einem gleichbleibenden oder leicht nachgebenden Aktienkurs zu positiver Rendite gelangen.


Der HVB-Discount-Call (ISIN DE000HZ7RR00/ WKN HZ7RR0) auf die BMW-Aktie mit Basispreis bei 50 Euro, Cap bei 55 Euro, BV 1, Bewertungstag am 16.12.2020, sei beim Aktienkurs von 61,98 Euro mit 4,10 bis 4,16 Euro gehandelt worden. Wenn die Aktie am 16.12.2020 auf oder oberhalb des Caps notiere, dann werde der Discount-Call mit der Differenz zwischen dem Cap und dem Basispreis (55 Cap - 50 Basispreis), im vorliegenden Fall mit 5 Euro zurückbezahlt.

Deshalb ermögliche dieser Schein in weniger als einem Monat bei einem bis zu 11,26-prozentigen Kursrückgang der Aktie die Chance auf einen Ertrag von 20,19 Prozent (=70 Prozent pro Jahr). Notiere die Aktie am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechne sich der Rückzahlungsbetrag, indem der Basispreis vom dann aktuellen Aktienkurs subtrahiert werde. Bei einem Aktienkurs von angenommenen 54,16 Euro werde der Schein mit seinem Kaufpreis von 4,16 Euro zurückbezahlt, unterhalb von 50 Euro werde er wertlos verfallen.

Der Morgan Stanley-Discount-Call (ISIN DE000MA1FPB6/ WKN MA1FPB) mit Basispreis bei 52 Euro, Cap bei 57 Euro, BV 0,1, Bewertungstag am 16.09.2020, sei beim vorliegenden Aktienkurs mit 0,39 bis 0,40 Euro taxiert worden.

Dieser Schein eröffne somit bis zum Jahresende die Chance auf einen Ertrag von 25 Prozent, wenn sich die BMW-Aktie am 18.12.2020 im Vergleich zum aktuellen Aktienkurs nicht mit mindestens 8,03 Prozent im Minus befinde. (07.09.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
13.01.2022, ZertifikateJournal
Discount Call auf BMW: Aktie des Autobauers hat einen Blitzstart ins neue Jahr hingelegt - Optionsscheineanalyse
03.11.2021, boerse-daily.de
BMW vor Q3-Zahlen - Open End Turbo Long mit 41 Prozent-Chance! Optionsscheineanalyse
13.10.2021, Bank Vontobel Europe AG
Investmentidee: Vontobel-Optionsscheine auf Autohersteller - Lieferengpässe und Verzug - Optionsscheineanalyse
04.10.2021, HebelprodukteReport
BMW nach Kaufempfehlungen mit gehebeltem Renditepotenzial - Optionsscheineanalyse
17.09.2021, HebelprodukteReport
BMW-Calls mit 72%-Chance bei Kursanstieg auf 86 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2022 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG