Logo
Analysen - Marktberichte
23.01.2017
EURO STOXX 50 sammelt neue Kraft - Chartanalyse
HSBC Trinkaus & Burkhardt

www.optionsscheinecheck.de

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die europäischen Standardwerte befinden sich aktuell in einer extrem vielversprechenden Ausgangslage, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in einer aktuellen EURO STOXX 50 (ISIN: EU0009658145, WKN: 965814)-Chartanalyse.

Durch die Brille des technischen Analysten betrachten, fuße diese Einschätzung vor allem auf dem Abschluss einer langfristigen Bodenbildung sowie dem Bruch des im April 2015 etablierten Baissetrends (akt. bei 3.102 Punkten; siehe Chart). Deshalb irritiere die Analysten die Verschnaufpause der letzten beiden Wochen auch (noch) nicht, zumal das Aktienbarometer im Bereich der horizontalen Barrieren bei 3.300 Punkten das beschriebene Luftholen eingelegt habe. Vor diesem Hintergrund würden die Analysten einen Anstieg über das Hoch vom 3. Januar bei 3.334 Punkten als Katalysator auf der Oberseite definieren. Rein rechnerisch eröffne der abgeschlossene Doppelboden ein ausreichendes Kurspotenzial, um perspektivisch den seit Beginn des Jahrtausends bestehenden Baissetrend (akt. bei 3.566 Punkten) ins Visier zu nehmen. Zusammen mit dem Hoch vom November 2015 bei 3.524 Punkten entstehe hier ein wichtiger Kreuzwiderstand. Um die guten Perspektiven nicht leichtfertig zu verspielen, sollte der EURO STOXX 50 in Zukunft nicht mehr unter die Marke von 3.150 Punkten zurückfallen, denn dies würde die angeführte untere Umkehr negieren. (23.01.2017/ac/a/m)


© 1998 - 2017, optionsscheinecheck.de