Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


zuviel Risiko?

Neue Antwort einfügen

1. zuviel Risiko?
6204 Postings, 2809 Tage Neuer1 , 27.07.17 09:03
Ich habe ein klein wenig Geld in dieses Wiki investiert, da scheinbar die Vorgehensweise doch einleuchtend ist.
Natürlich erscheint es mir nun so, als wäre ich fast zum Höchststand eingestiegen und nun geht es nur bergab. Manchmal scheinen mir die Aktionen bei näherer Betrachtung unverständlich.
Ich hoffe nun auf die Trendwende  
311. katjuscha
19 Postings, 44 Tage hugmu , 19.10.17 14:48
weiter oben wird geschrieben Irex hätten den " real money Status " nicht mehr / verloren .
was ist das ? Danke  
312. angemailt
6204 Postings, 2809 Tage Neuer1 , 19.10.17 15:04
hatte ich IR  das Unternehmen.
Unter Eingangskontrolle verstehe ich dass man sich zumindest die Handelsidee einmal durchliest, aber man dreht sich hier im Kreis.
Aus deinen Postings kann man nur entnehmen, dass hier auch jedem Gauner ermöglicht wird das Geld andere Menschen zu verprassen, in der Handelsidee kann jeder schreiben was er will, da keiner den Sachverhalt prüft. Die grundsätzlich gute Idee wird leider missbraucht. Ich nehme aber dich und deine Wikifolios ausdrücklich von diesen Gedanken aus.
Aus diesem Grund ist es sicher richtig, auch die Betreiber der Wikifolios und deren Wikifolios genauer zu prüfen.
 
313. hugmu und Neuer1
87995 Postings, 6464 Tage Katjuscha , 19.10.17 15:37
@Neuer1

ja klar kann unter Handelsidee jeder schreiben was er will. Das ist ja die grundlegende Idee von Wikifolio. Wenn du so willst, kann Jeder (und damit auch jeder Gauner) dort ein wikifolio eröffnen. Wie kann denn der Betreiber das überprüfen? Geht doch gar nicht.



@hugmu

real money heißt, dass derjenige mindestens 5000 € in sein eigenes wikifolio investiert hat.

-----------
the harder we fight the higher the wall
314. O.k.
6204 Postings, 2809 Tage Neuer1 , 19.10.17 17:01
dann haben wir nur noch Wikifolios im Depot deren Betreiber  wir schon länger kennen , die auch von Erträgen daraus leben, die durch ihr geschicktes handeln auffallen und auch gelegentlich im Börsenradio zu hören sind .
Gruß Neuer( inzwischen schon älter)  
315. Was kann man jetzt noch falsch machen
16346 Postings, 6211 Tage chrismitz , 23.10.17 20:11

hier einzusteigen?

Vorher hat ja auch niemand gemosert, als dieses Wiki schöne Gewinne gemacht hat!!?

Gruß  
316. Chrismitz
6204 Postings, 2809 Tage Neuer1 , 24.10.17 06:46
vor 3 Monaten haben hier Menschen für ca. 2000€ Papiere gekauft, die heute 20ct Wert sind. Egal wo der Kurs heute steht kann man immer noch Geld verlieren. An dem System stimmt etwas nicht, seit 3 Monaten gibt es fast ausschließlich Shortsignale und das bei Rekordständen von Dax und USA Indizes. Und falls man Daytrading machen will kann jeder die entsprechenden Papiere selbst erwerben.  
317. Neuer1
16346 Postings, 6211 Tage chrismitz , 24.10.17 07:00

Ich verfolge den Thread schon einige Zeit. War auch eher ironisch gemeint...
Überlege aber trotzdem hier etwas zu zocken.

Gruß  
318. Ok
6204 Postings, 2809 Tage Neuer1 , 24.10.17 09:26
ja zocken kann man, da sieht man heute.  
319. Immer noch recht beliebt...
88 Postings, 735 Tage karstenreuss , 24.10.17 17:14
wieder knapp 200k AUM, nachdem es nach dem Crash auf rund ~50 k gesunken war.
Unglaublich. Scheint viele Anleger gar nicht zu stören, dass ein System bisher nicht funktioniert hat?  
320. ich glaub kaum, dass das externe Investoren sind
87995 Postings, 6464 Tage Katjuscha , 26.10.17 19:22
Da werden die Betreiber mit ihrem eigenen Geld zocken.

-----------
the harder we fight the higher the wall
321. Gelegentlich
6204 Postings, 2809 Tage Neuer1 , 27.10.17 08:43
lese ich Kommentare auf Facebook. Kaum haben diese Jungs am frühen Morgen einmal eine Steigerung von ca. 50%"drin, wird sofort eine Erfolgsmeldung eingestellt. Ob nun der Abend dann mit x%  Minus schliest interessiert nicht.
Ich bleibe dabei, solche Dinge gehören von den Wikifolioleuten untersagt.
Anleger wie ich, der begrenzt Ahnung und Zeit hat, sollten sich darauf verlassen können dass mit dem Geld verantwortungsvoll umgegangen wird.
Dass hier eine Schwarmintelligenz sein soll, die fast nur noch in puts investiert ist Recht unglaubwürdig.
Zum Glück gibt es umsichtige Betreiber von Wikifolios, siehe oben oder auch andere die ich schätze wie Ulm, hzenger oder auch mit mehr Risiko wie Bärenstark oder viele andere die wirklich seriös und nachvollziehbar traden.
 
322. und ich bleib dabei, dass das nicht smit wikifolio
87995 Postings, 6464 Tage Katjuscha , 27.10.17 10:15
zu tun hat.

Wikifolio ist nur eine Plattform, die solche Musterdepots veröffentlicht. Du musst dich schon direkt bei den Leuten beschweren, die derartig traden!


Ulm hat ein wikifolio? Hast du mal nen Link?

-----------
the harder we fight the higher the wall
323. Katjuscha
6204 Postings, 2809 Tage Neuer1 , 27.10.17 10:43
Das wikifolio Nebenwerte: Small- und Midcaps existiert seit 2016 und handelt Aktien und Derivate. Informieren Sie sich hier über Nebenwerte: Small- und Midcaps!
der link  
324. 0,011 zu 0,012 € - ohne Worte
87995 Postings, 6464 Tage Katjuscha , 01.11.17 14:17

-----------
the harder we fight the higher the wall
325. Wenn
6204 Postings, 2809 Tage Neuer1 , 02.11.17 07:25
man den Kursverlauf bis Juli betrachtet geht es grob in einem relativ gleichem Level nach oben und unten. Plötzlich ab Juli nur nach unten. Da fragt man sich ob die Schwarmintelligenz einen Virus eingefangen hat. Falls man auf Facebook kritische Kommentare eingebracht hat,  merkt man plötzlich dass diese Kommentare nicht mehr vorhanden sind. Das erscheint mir doch einiges sehr fragwürdig.  
326. es gab nie eine Schwarmintelligenz
87995 Postings, 6464 Tage Katjuscha , 02.11.17 18:26
Macht bei dem Anlagestil (auch schon beim Kursanstieg) auch gar keinen Sinn bzw. geht praktisch gar nicht.

-----------
the harder we fight the higher the wall
327. hm... habe mich verrechnet
20 Postings, 1164 Tage Depotfuchs , 02.11.17 20:08
schrieb vor ein paar Tagen...
> Max. 10 Tage, dann ist der IREX pleite
Jetzt sind es 14 Börsentage geworden. Da hat sich der IREX doch tatsächlich besser als gedacht gehalten ;-))

Ich bin mal gespannt, ob deren unlauteren Werbemethoden sowie nachweislichen Falschaussagen einer zum Anlaß der Strafverfolgung nehme wird. Hier scheinen es ja alle Investierten einfach nur zu schlucken,  
328. Es Scheint
133 Postings, 199 Tage xy0889 , 02.11.17 23:48
Das immer noch 26 k investiert sind  
329. Super
6204 Postings, 2809 Tage Neuer1 , 03.11.17 18:49
Geschichte von 14 Millionen auf 26000€ in ca 4 Monaten. ist ja aber alles okay.k. und den Regeln entsprechend????
Das hier ist der größte Witz.  
@ Katjuscha
Dann kann man doch klar von Betrug sprechen .
Kann man so etwas der BaFin melden? Die Frage die ich mir stelle ist,  wer  von diesen Vorgängen profitiert?  
330. Gibt per heute sogar einen Kommentar
133 Postings, 199 Tage xy0889 , 03.11.17 19:34
Ausverkauft? , ???  

Angehängte Grafik: img_4144.png

331. Akku runter!
4155 Postings, 2253 Tage Der_Held , 03.11.17 19:46
Dein Akku ist runter ... nur noch 5%  
332. neuer 1
19 Postings, 44 Tage hugmu , 11.11.17 13:01
Ich denke Katj. hat schon recht mit . an die eigene Nase fassen .
Mach ich ,habe aber noch eine Hand frei !
 
333. katj.
19 Postings, 44 Tage hugmu , 11.11.17 13:09
katjuscha schreibt ja auch ,"es gab nie eine Schwarmintelligenz ".
das wurde aber so kommuniziert .
Anlageentscheidungen über Schwarmintelligenz !!
weiterer Punkt Haltedauer :
das waren ab Sommer 2017 teilweise nur Minuten ,nicht wie angegeben " einen Monat ".
am Donnerstag lag der DAX mit ca. 1,5% im Minus. Irex : Call -Optionsschein gekauft .
Alles ,aber wirklich alles (wie Schwarmintelligenz , würfel ..... )wäre besser gewesen als diese Entscheidungen von Corvin Sch.
   
334. Jetzt wandert der DAX endlich...
20 Postings, 1164 Tage Depotfuchs , 13.11.17 14:20
ins seit Monaten heiß ersehnte und verwettete Down... und nun:  der IREX verliert weiter :D :D :D  
335. Alles kein Betrug?
1 Posting, 7 Tage werjour , 17.11.17 11:13
Das ist schon eine sehr kuriose Argumentation: Bei einem möglichen Anlagebetrug sind die Anleger immer selber schuld. Hätten sie ihr Geld behalten, wären sie auch nicht bestohlen worden. Man kann mit dieser dekadenten Logik jede kriminelle Tat rechtfertigen - und sei sie noch so widerlich.  

Copyright 1998 - 2017 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG