Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Kommt jetzt noch ein Pullback? - Optionsscheinenews


12.06.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC1NM94/ WKN DC1NM9) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000XM3B7F1/ WKN XM3B7F) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Auftakt nach Maß im deutschen Leitindex: Der DAX sei mit Gewinnen in die neue Woche gestartet und habe sich per Intraday-Top bis auf 12.227 Punkte geschraubt. Am Ende sei den Blue Chips allerdings die Luft ausgegangen, weshalb die 12.200er-Barriere mit der Schlussglocke nicht habe gehalten werden können. Das heiße:


Mit dem Sprung über den Kreuzwiderstand aus Mai-Abwärtstrendgerade und unterer Begrenzung des 2019er-Aufwärtstrendkanals bei 12.100 Zählern hätten die Bullen zwar ein Ausrufezeichen gesetzt. Doch damit aus den festeren Kursen jetzt auch tatsächlich neue Signale würden, sei eine Bestätigung, sprich der Ausbruch (idealerweise per Schlusskurs) über 12.200 Punkte nötig. Erst darüber hätten die Kurse dann Platz, um erneut bis 12.370 bzw. 12.400 oder sogar 12.436 Punkte zu klettern.

Nachdem die Wall Street gestern allerdings nicht an die kleine Gewinnserie habe anknüpfen können, würden sich auch im DAX die Blicke zunächst nach unten richten. Im Fokus stehe dabei zunächst die Haltestelle zwischen 12.065 und 12.000 Zählern, wo die obere Mai-Abwärtstrendgerade nun stützend wirken dürfte. Wichtig zu wissen: Erst unterhalb der runden Tausendermarke würde sich das Chartbild wieder eintrüben, zumal dann unverändert mit einem Test der Unterstützung zwischen 11.869 und 11.844 Punkten gerechnet werden müsste.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.582,49 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,98. Der Basispreis betrage 10.582,49. Der Kurs liege bei 15,21 (Stand: 12.06.2019, 08:32:17). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 7,61, Basispreis: 13.679,88, Kurs: 16,00) (Stand: 12.06.2019, 08:32:17)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.679,88 Punkten ausgestattet. (12.06.2019/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
18.06.2019, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf DAX: Chance von 85 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
18.06.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Konsolidierung hält an - Optionsscheinenews
18.06.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Put-Optionsscheine auf DAX - Optionsscheinenews
17.06.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Warten auf neue Impulse - Optionsscheinenews
17.06.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer X-Turbo Call-Optionsschein auf DAX - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG