Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Charttechnisch angeschlagen - Optionsscheinenews


11.02.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DT96QK2/ WKN DT96QK) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DS4YRW4/ WKN DS4YRW) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Nein, es sei kein weiteres Pullback gewesen - spätestens am Freitag sei klar geworden, dass der DAX keineswegs "nur" die Gewinne vom Dienstag konsolidiere - am dritten Verlusttag in Folge sei der deutsche Leitindex unter die 11.000er-Barriere gekippt und habe im Tief bis auf 10.864 Punkte zurückgesetzt. Damit habe die Woche mit einem Minus von 2,45% geendet und die bislang so makellose 2019er-Bilanz sei auf magere +3,29% zusammengeschrumpft. Das hinterlasse Spuren im Chart:


Mit dem Rutsch unter die runde 11.000er-Marke sei der Index jetzt charttechnisch angeschlagen; zwar hätten sich die Notierungen nachbörslich etwas fangen können, solange die Kurse jedoch unter der Tausendermarke verharren würden, müsse nun mit einer Ausweitung der Verkäufe bis an die Haltezone im Bereich von 10.800 gerechnet werden. Breche auch die, drohe der Sturz aus dem 2018er-Abwärtstrendkanal, dessen untere Begrenzung zusammen mit der markanten Volumenspitze momentan bei 10.700 Punkten eine Doppelunterstützung bilde.

Auf der Oberseite seien die Kursziele dagegen schnell umrissen: der erste Schritt wäre ganz klar die Rückeroberung der 11.000er-Barriere, der anschließend - auf möglichst direktem Weg - auch der Sprung über das alte Oktobertief bei 11.051 sowie der Volumenkante bei 11.150/11.200 folgen sollte. Erst im Anschluss stünden dann wieder die Hürden bei 11.300 sowie 11.330 zur Debatte.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 9.409,18 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,00. Der Basispreis betrage 9.409,18. Der Kurs liege bei 15,62 (Stand: 11.02.2019, 08:33:23). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 6,05, Basispreis: 12.747,08, Kurs: 18,04 (Stand: 11.02.2019, 08:33:23) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.747,08 Punkten ausgestattet. (11.02.2019/oc/n/i)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
16.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Erholung nach Test des März-Tiefs? Optionsscheinenews
15.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips tauchen ab - Optionsscheinenews
14.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Kursspektakel der besonderen Art - Optionsscheinenews
13.08.2019, boerse-daily.de
Inline-Optionsschein auf DAX: Chance von 87 Prozent p.a.- Optionsscheineanalyse
13.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Der GD200 lässt die Kurse noch nicht los - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG