Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Alles über den DAX-Handel für Anfänger und erfahrene Trader


28.09.2018
optionsscheinecheck.de

Bad Marienberg (www.optionsscheinecheck.de) - Die Auswahl an Wertpapieren und Finanzinstrumenten auf dem Markt ist riesig. Täglich kommen neue Finanzprodukte auf den Markt. Da verlieren auch erfahren Anleger schnell den Überblick. Deswegen vertrauen viele Anleger auf langbewährtes. Der DAX-Index bietet die erforderliche "Zuverlässigkeit" und ist daher sehr beliebt. Im Folgenden sind die wichtigsten Infos zum DAX-Handel für Anfänger und erfahrenere Trader zusammengestellt.

Taschenrechner und Stift auf Blatt Papier

Die TOP 30 Unternehmen in einem Index


Der DAX-Index beinhaltet die wirtschaftliche Elite des Landes. Die 30 größten (=Marktkapitalisierung, Streubesitz und Börsenumsatz) börsennotierten Unternehmen Deutschlands sind im DAX-Index gelistet. Dies wird auch als Blue-Chip-Index bezeichnet und existiert so nicht nur in Deutschland. Die Unternehmen werden nach einem komplizierten Verfahren unterschiedlich gewichtet. Wer an den wirtschaftlichen Erfolg der Deutschen TOP-Unternehmen glaubt, der investiert in den DAX-Index. Eine Strategie die auf sehr lange Sicht zumindest meist erfolgreich ist.

Wie Admiral Markets berichtete, ist dieses Jahr der 30. Geburtstag des DAX-Index. Bei Admiral Markets ist der DAX einer der Bestseller unter den Finanzinstrumenten. Mit 13.559,60 Punkten erreicht der DAX dieses Jahr im Januar sein Allzeithoch.

Was beeinflusst den DAX?



  • Währungen: Internationale Währungsschwankungen haben einen großen Einfluss auf den DAX, weil Deutschland als Exportnation im hohen Maße vom Ausland abhängig ist.
  • Handelsstreits und Strafzölle haben aus demselben Grund auch extremen Einfluss auf den DAX.
  • Der Brexit ist derzeit eine weitere wichtige Einflussgröße. Bei einem harten Brexit würde der DAX starke Kursverluste hinnehmen müssen. Ein weicher Brexit könnte den DAX hingegen weiter steigen lassen.
  • Unternehmen mit hoher Gewichtung haben auf den DAX größeren Einfluss als Unternehmen mit niedrigerer Gewichtung. Den höchsten Anteil hat derzeit SAP gefolgt von Siemens und der Allianz.



Tipps für Neulinge im DAX-Handel



  • Handel Sie immer mit einer Strategie. Dazu gehört, dass Sie den Einstieg, Ausstieg und ein Kurslimit stets vorab festlegen und dann auch Ihrer Strategie treu bleiben.
  • Schließen Sie nie einen Handel ab ohne ein klares Kurslimit festzulegen.
  • Setzen Sie nie einen Großteil Ihres Kapitals auf eine Karte. Beim Dax-Handel lohnt es sich das Risiko zu streuen und umgangssprachlich ausgedrückt: auf mehrere Pferde zu setzen.
  • Handeln Sie nur, wenn Sie sich auch in der Lage dazu fühlen. Auch Experten müssen stets hoch konzentriert sein. Wenn Sie krank oder müde sind kann sich dies negativ auf Ihren Erfolg auswirken.
  • Informieren Sie sich und lernen Sie aus Ihren Fehlern. Wer erfolgreich DAX-Handeln will muss auch immer auf dem neusten Stand sein. Lesen Sie Fachliteratur und verfolgen Sie die Nachrichten.


Wie Sie den DAX handeln


Der Dax ist ein Index, also keine Aktie, sondern eine Art Liste der Börsenwerte der TOP 30 Unternehmen in Deutschland. Dementsprechend können Sie keine DAX-Aktien erwerben. Jedoch gibt es etliche Finanzprodukte, die die Entwicklung des DAX nachzubilden versuchen. Ein ETF (Exchange Trades Funds) beispielsweise bildet die Entwicklung eines Indexes nach. Steigt der Dax, dann steigt auch der DAX-ETF.

ETF-Sparplan - eine langfristige Anlageoption


Der ETF-Sparplan ermöglicht es monatlich ein paar Euro zu investieren. Dabei fallen oftmals noch nicht einmal Transaktionsgebühren an und auch die Verwaltungsgebühren fallen bei vielen Banken weg. Die Rendite kann reinvestiert oder ausgeschüttet werden.

Es besteht auch die Möglichkeit als Investor vom DAX zu profitieren. Dann empfiehlt es sich aber auch zunächst etwas Erfahrung im DAX Handel zu machen.

In 5 Schritten Erfahrung im DAX Handel sammeln



  1. Eröffnen Sie ein Depot bei einer Bank.
  2. Suchen Sie sich eine ETF aus, der Ihren Vorstellungen entspricht. Zum Beispiel den DAX-ETF.
  3. Erstellen Sie zur Probe eine Demokonto und investieren Sie testweise für einen kürzeren Zeitraum in den ETF.
  4. Aufkommende Fragen und Probleme dokumentieren und Rat einholen.
  5. Wiederholen Sie dies so lange bis Sie sich sicher genug fühlen und alle Fragen geklärt sind.


(28.09.2018/oc/n/i)
.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Holpriger Start in die neue Woche - Optionsscheinenews
15.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips auf Richtungssuche - Optionsscheinenews
12.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Gelingt der Bullenkonter? - Optionsscheinenews
11.10.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 12% Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse
11.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Gehen die Bullen jetzt in die Knie? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG