Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips in Wartestellung - Optionsscheinenews


27.09.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. den WAVE Call (ISIN DE000DS40BV1/ WKN DS40BV) und den WAVE Put (ISIN DE000DS4SEK9/ WKN DS4SEK) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der gestrige Handelstag habe - wie nicht anders zu erwarten gewesen sei - ganz im Zeichen des FED-Leitzinsentscheids gestanden. Vor der am Abend stattfindenden Sitzung seien die Anleger sicherheitshalber in Deckung geblieben, sodass der DAX nicht über ein spätes Tageshoch bei 12.396 Punkten hinausgekommen sei. Im Tief sei es bis auf 12.330 Zähler zurückgegangen, womit die obere Begrenzung des Juli-Abwärtstrendkanals noch einmal auf den Prüfstand gestellt, per Schlusskurs aber erfolgreich verteidigt worden sei. Das bedeute:


Aus charttechnischer Sicht verharre der deutsche Leitindex weiterhin in der neutralen Zone zwischen dem Doppelwiderstand bei 12.425/12.460 Punkten auf der Ober- und 12.300 auf der Unterseite. Für neue Long-Impulse wäre daher der Ausbruch über die alten März-Tops bei 12.460 unerlässlich, um anschließend in Richtung der 12.600er Barriere bzw. des GD200 nur wenig darüber (12.608) durchstarten zu können.

Nach unten präsentiere sich ebenfalls ein unverändertes Bild: Erst unterhalb von 12.300 Punkten könnte sich eine neue Abwärtsbewegung etablieren, die einen Test der Haltelinie bei 12.220/12.200 nach sich ziehen dürfte. Sollten die Blue Chips unterhalb von 12.200 Punkten aus dem Handel gehen, wäre eine Beschleunigung des Rücksetzers bis an den nächsten Halt bei 12.135/12.104 nicht auszuschließen; sacke der Index noch tiefer, könnte sogar die 12.000er Marke noch einmal auf den Prüfstand gestellt werden!

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 11.200,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 19.12.2018. Der aktuelle Hebel liege bei 10,83. Der Basispreis betrage 11.200,00. Der Kurs liege bei 11,45 (Stand: 27.09.2018, 08:15).

Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 9,90, Basispreis: 13.550,00, Kurs: 12,52 (Stand: 26.09.2018, 08:18)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.550,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 30.11.2018. (27.09.2018/oc/n/i)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Holpriger Start in die neue Woche - Optionsscheinenews
15.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips auf Richtungssuche - Optionsscheinenews
12.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Gelingt der Bullenkonter? - Optionsscheinenews
11.10.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 12% Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse
11.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Gehen die Bullen jetzt in die Knie? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG