Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Konsolidierung zum Wochenstart - Optionsscheinenews


25.09.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. den WAVE Call (ISIN DE000DS6H479/ WKN DS6H47) sowie den WAVE Put (ISIN DE000DS4SEK9/ WKN DS4SEK) bezogen auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der deutsche Leitindex habe gestern eine Rally-Pause eingelegt und sei zum Start in die neue Woche in eine mäßige Konsolidierung gewechselt, die den Index nahe seinem Tagestief bei 12.349 Punkten aus dem Handel habe gehen lassen. Dabei sei es am Vormittag der gesunkene ifo-Geschäftsklimaindex gewesen, der auf die Notierungen gedrückt habe, während am Nachmittag zunehmend das Thema Zinserhöhung und der starke Euro dem Kursverlauf ihren Stempel aufgedrückt hätten. Die Ausgangslage bleibe dabei vorerst unverändert:


Sobald die Blue Chips wieder nach oben durchstarten und per Tagesschluss die 12.460er Hürde hinter sich lassen würden, könnte ein Angriff auf den doppelten Widerstand aus 12.600er Schlüsselstelle und 200-Tage-Linie starten. Gelinge der Ausbruch über diesen Bremsbereich - auch hier gelte der Schlusskurs - wäre der Weg frei für einen schnellen Sprint bis an die Januar-Abwärtstrendgerade, die bei 12.750 Zählern verlaufe. Und auch auf der Unterseite würden die Chartmarken ihre Gültigkeit behalten:

Nach der Schließung der Freitagslücke (Gap) sollten die Kurse bei 12.300 Punkten einen Halt finden; erst bei einem Rutsch unter dieses Niveau müsste mit einem Test der Doppelunterstützung bei 12.220/12.200 Punkten gerechnet werden. Sofern diese Haltelinie allerdings breche, könnte eine Ausweitung der Korrektur bis in den Bereich der nächsten Haltestellen bei 12.135/12.104 Punkten nicht mehr ausgeschlossen werden.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.400,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 31.01.2019. Der aktuelle Hebel liege bei 6,26. Der Basispreis betrage 10.400,00. Der Kurs liege bei 19,74 (Stand: 25.09.2018, 08:18).

Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 10,08, Basispreis: 13.550,00, Kurs: 12,27 (Stand: 25.09.2018, 08:18)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.550,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 30.11.2018. (25.09.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Holpriger Start in die neue Woche - Optionsscheinenews
15.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips auf Richtungssuche - Optionsscheinenews
12.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Gelingt der Bullenkonter? - Optionsscheinenews
11.10.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 12% Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse
11.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Gehen die Bullen jetzt in die Knie? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG