Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips im Erholungsmodus - Optionsscheinenews


21.09.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Call (ISIN DE000DS6H479/ WKN DS6H47) und den WAVE Put (ISIN DE000DS4SEK9/ WKN DS4SEK) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der deutsche Leitindex habe am gestrigen Donnerstag nahtlos an die starke Sitzung vom Vortag angeknüpft und sei im Handelsverlauf bis auf das Intraday-Top bei 12.354 Punkten geklettert. Mit dem Schlusskurs bei 12.326 Zählern hätten die Blue Chips dabei die 12.300er-Schwelle klar hinter sich lassen können, wodurch sich das Chartbild erneut aufgehellt habe und der Index nun die nächsten Kursziele auf der Oberseite ins Visier nehmen könne:


Eine Fortführung der laufenden Erholung vorausgesetzt, hätten die Kurse nun Platz bis an den Bremsbereich bei 12.425/12.460, wo sich dem DAX gleich mehrere Hindernisse in den Weg stellen würden, denn dort gelte es, neben den alten März-Tops auch eine Volumenspitze zu überbieten. Der Lohn der Mühe: Oberhalb dieser Barriere würde sich im Anschluss Raum für einen Angriff auf die 12.600er-Schlüsselstelle eröffnen. Aber:

Der heutige große Verfall an der Eurex könnte die Kurse zwischenzeitlich ins Schwanken bringen. Die Unterseite sollte daher tunlichst im Auge behalten werden, wobei neben der Haltestelle bei 12.300 insbesondere auf die Unterstützungen bei 12.135/12.104 geachtet werden müsse. Würden die Notierungen per Tagesschluss noch einmal unter die Juni- und August-Korrekturtiefs rutschen, würde sich das Chartbild wieder eintrüben, zumal im Anschluss ein erneuter Test der runden 12.000er-Schwelle nicht ausgeschlossen werden könne.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.400,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 31.01.2019. Der aktuelle Hebel liege bei 6,15. Der Basispreis betrage 10.400,00. Der Kurs liege bei 20,07 (Stand: 21.09.2018, 08:15:47). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 10,29, Basispreis: 13.550,00, Kurs: 11,99 (Stand: 21.09.2018, 08:15:47)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.550,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 30.11.2018. (21.09.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Holpriger Start in die neue Woche - Optionsscheinenews
15.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips auf Richtungssuche - Optionsscheinenews
12.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Gelingt der Bullenkonter? - Optionsscheinenews
11.10.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 12% Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse
11.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Gehen die Bullen jetzt in die Knie? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG