Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Hochspannung zum Wochenstart - Optionsscheinenews


25.06.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Call (ISIN DE000DS39E14/ WKN DS39E1) und den WAVE Put (ISIN DE000DS39J76/ WKN DS39J7) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der Freitag habe für den deutschen Leitindex mit einem versöhnlichen Tagesgewinn von 0,5% geendet, womit der Wochenverlust auf -3,3% habe eingedämmt werden können. Die Schrammen, die der Rücksetzer im Chart hinterlassen habe, seien jedoch deutlich sichtbar, und auch wenn der DAX einen ersten Fleißpunkt gesammelt habe, sei die eigentliche Aufgabe - die Rückeroberung der 12.600er-Schlüsselstelle - noch nicht erledigt worden. Es liege daher viel Arbeit vor den Blue Chips:


Für eine Stabilisierung nach den Verlusten der Vorwoche sei ein Schlusskurs oberhalb von 12.600 weiterhin eine Grundvoraussetzung; im Anschluss daran sollten die Kurse an die 200-Tage-Linie bei 12.784 heranlaufen und den langfristigen Durchschnitt idealerweise auch direkt hinter sich lassen. Mit der Rückkehr in die November-Seitwärtsrange wäre dann der Grundstein für einen neuerlichen Angriff auf die runde 13.000er-Barriere gelegt. Soweit, so schwierig - denn:

Sobald der Index wieder in den Rückwärtsgang schalte, rücke sofort die Doppelunterstützung aus Volumenspitze und den März-Tops rund um die 12.450er-Marke erneut in den Fokus. Sollte diese Haltelinie reißen, müsste mit einer Ausweitung der Korrektur bis an die untere Begrenzung der Trichterformation bei 12.300 gerechnet werden, darunter würden dann die wichtigen Chartmarken bei 12.200 und 12.000 Zählern warten. Vor diesem Hintergrund dürfte die Veröffentlichung des neuesten ifo-Geschäftsklimaindex heute um 10.00 Uhr besonders aufmerksam beobachtet werden.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.900,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 30.10.2018. Der aktuelle Hebel liege bei 7,63. Der Basispreis betrage 10.900,00. Der Kurs liege bei 16,49 (Stand: 25.06.2018, 08:14:40). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 6,67, Basispreis: 14.350,00, Kurs: 18,87 (Stand: 25.06.2018, 08:14:40)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.350,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 30.10.2018. (25.06.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
17.07.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer X-Turbo Call-Optionsschein auf den DAX - Optionsscheinenews
17.07.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf den DAX: Anleger bleiben vorsichtig - Optionsscheinenews
16.07.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf den DAX: Mit kleinen Schritten aufwärts - Optionsscheinenews
13.07.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Call und -Put mit 18% Chance in fünf Monaten - Optionsscheineanalyse
13.07.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf den DAX: Gewinne ja, Pullback (noch) nicht - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG