Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf DAX: Fehlstart in die neue Woche - Optionsscheinenews


19.06.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u.a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DS39E14/ WKN DS39E1) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DS39J76/ WKN DS39J7) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der deutsche Leitindex habe zum Wochenauftakt einen herben Rückschlag hinnehmen müssen - vom Start weg seien die Blue Chips unter Druck geraten und bis auf das Tagestief bei 12.784 Punkten durchgereicht worden. Die Eskalation im US-geführten Zollkonflikt sowie der anhaltende Dissens in der bundesdeutschen Regierungskoalition hätten schwer auf den (europäischen) Aktienmärkten gelastet, weshalb der DAX mit einem Tagesverlust von 1,4% und einem Schlusskurs bei 12.834 Punkten in den Feierabend getaumelt sei. Aus charttechnischer Sicht seien zudem erste Risse im Chartbild zu beobachten:


Nachdem der Index nun wieder aus der mittelfristigen Seitwärts-Range nach unten herausgefallen sei und heute Morgen weiter deutlich nachgebe, müssten jetzt auch weiter entfernte Unterstützungen in die Analyse einbezogen werden. Neben der 200-Tage-Linie bei 12.773 Punkten seien nun also auch die Schlüsselstelle bei 12.600 Punkten und die Volumenspitze bei 12.450 Punkten als mögliche (Korrektur-)Ziele zu nennen.

Noch bestehe zwar die Möglichkeit, dass sich der gestrige Rücksetzer als (politisch motiviertes) Pullback entpuppe; allerdings wäre nun schon eine Kraftanstrengung notwendig, um das Chartbild wieder geradezurücken. So müsste der DAX im ersten Schritt den GD200 im regulären Handel verteidigen und sich anschließend zurück über die Hürden bei 12.850 Punkten, 12.925 Punkten, 12.952 Punkten und 13.000 Punkten schwingen.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.900,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 30.10.2018. Der aktuelle Hebel liege bei 7,12. Der Basispreis betrage 10.900,00. Der Kurs liege bei 18,04 (Stand: 19.06.2018, 08:19).

Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 7,38, Basispreis: 14.350,00, Kurs: 17,40 (Stand: 19.06.2018, 08:19)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.350,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 30.10.2018. (19.06.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
11.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Neue Verluste, alte Probleme - Optionsscheinenews
10.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Hält die Abwärtsdynamik an? - Optionsscheinenews
07.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Vorbild Wall Street? - Optionsscheinenews
06.12.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 27% Seitwärtschance in drei Monaten - Optionsscheineanalyse
06.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Jahrestiefs rücken in den Fokus - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG