Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine: Alle Augen auf die FED - Optionsscheinenews


02.05.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE XXL Call (ISIN DE000DM6G0E3/ WKN DM6G0E) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) und den X-WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM32892/ WKN DM3289) auf den DAX/XDAX (ISIN DE000A1HT0Z1/ WKN A1HT0Z) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Der DAX sei am Montag ohne große Ambitionen in die neue Handelswoche gestartet, schließlich habe mit dem gestrigen Mai-Feiertag auch gleich schon wieder die nächste Auszeit auf die Blue Chips gewartet. Trotzdem habe es mit dem Tagesergebnis von +0,3% zum Sprung über die 12.600er-Schlüsselstelle - und zwar auf Schlusskursbasis gereicht! Umso spannender werde nun die Frage, ob sich die Kurse heute oberhalb dieser Chartmarke behaupten könnten, denn:


Mit dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank FED stehe der wichtigste Programmpunkt dieser Woche auf der Agenda; sofern sich die Notierungen davon einschüchtern lassen würden, dürfte der Ausflug über 12.600 zunächst nur eine Episode bleiben. Als mögliche Unterstützungen stünden dann die 12.500er-Marke sowie der Doppelhalt bei 12.450 und natürlich die breite Haltezone bei 12.330/12.280 zur Verfügung. Halte sich der Index hingegen an bzw. über der 12.600er-Schwelle, stünden ganz andere Türen offen:

Bereits bei 12.664 Punkten warte die 200-Tage-Linie auf die Kurse; sollte der DAX die langfristige Trendlinie überbieten, würden neue Kaufsignale aktiviert, die das Börsenbarometer bis zur Volumenspitze bei 12.730 und darüber hinaus bis an die Volumenkante bei 12.780 tragen könnten. Gelinge der Ausbruch über diese Hürden, stelle sich bei 12.850 die untere Begrenzung der 2017er-Seitwärtsrange als nächster Widerstand in den Weg, bevor das alte Juni-Top bei 12.952 als Kursziel in den Fokus rücken würde.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE XXL Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.960,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 6,82. Der Basispreis betrage 10.759,35. Der Kurs liege bei 18,49 (Stand: 02.05.2018, 08:16:11). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem X-WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 6,35, Basispreis: 14.579,74, Kurs: 19,86 (Stand: 02.05.2018, 08:16:11)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.579,74 Punkten ausgestattet. (02.05.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
16.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Holpriger Start in die neue Woche - Optionsscheinenews
15.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips auf Richtungssuche - Optionsscheinenews
12.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Gelingt der Bullenkonter? - Optionsscheinenews
11.10.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 12% Seitwärtschance - Optionsscheineanalyse
11.10.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Gehen die Bullen jetzt in die Knie? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG