Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Dramatischer Ausverkauf an der Wall Street - Optionsscheinenews


06.02.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Call (ISIN DE000DS0DEV6/ WKN DS0DEV) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3N8X0/ WKN DM3N8X) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Auch zum Start in die neue Handelswoche hätten die Indices ihre Talfahrt auf breiter Front fortgesetzt. Für den DAX sei es dabei am sechsten Verlusttag in Folge zunächst auf ein neues Jahrestief gegangen, das bei 12.622 markiert worden sei. Doch nach der Schlussglocke sollte es noch viel schlimmer kommen:


Am späten Abend sei der Dow Jones nämlich binnen weniger Minuten um mehr als 1.000 Punkte abgestürzt und zeitweise mit einem Tagesverlust von 6,3% (!) sogar unter die 24.000er-Marke zurückgerutscht, während der Volatilitätsindex VIX um 100% in die Höhe geschossen sei. Für den X-DAX sei es dabei nachbörslich im Tief bis auf 12.145 Zähler zurückgegangen, womit nun ein rabenschwarzer Handelstag drohe:

Mit einem Abschlag von 3% drohe dem DAX jedenfalls zunächst die größte Abwärtslücke seit dem überraschenden BREXIT-Referendum, wobei fraglich bleibe, ob die Kurse (wie im Juni 2016) nach einem schwachen Start wieder direkt auf dem Absatz kehrtmachen könnten. Gebe der Index weiter ab, drohe ein Test der runden 12.000er-Marke, die zusammen mit dem August-Tief bei 11.869 die nächsten beiden relevanten Unterstützungen bilden würden. Sollten die Notierungen jedoch nach diesem dramatischen Ausverkauf die Kraft für eine Gegenbewegung aufbringen, gelte es zunächst, die 12.600er-Schlüsselstelle zurückzuerobern, um anschließend Raum für einen schnellen Sprint Richtung der Volumenspitze bei 12.730 und dem GD200 bei 12.752 zu schaffen.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.400,00 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 6,48. Der Basispreis betrage 10.400,00. Der Kurs liege bei 19,69. Der letzte Handelstag sei am 29.06.2018 (Stand: 06.02.2018, 08:26:52). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 5,81, Basispreis: 14.466,95, Kurs: 22,03 (Stand: 06.02.2018, 08:26:52)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.466,95 Punkten ausgestattet. (06.02.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
18.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Ein starkes Signal - Optionsscheinenews
17.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine: 13.000 Punkte bleiben eine harte Nuss - Optionsscheinenews
16.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine: Neue Zinssorgen drücken die Kurse - Optionsscheinenews
15.05.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer Turbo Put-Optionsschein auf DAX - Optionsscheinenews
15.05.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine: 13.000 doch (noch) eine Nummer zu groß? - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG