Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf DAX: Mit neuem Schwung auf neue Hochs - Optionsscheinenews


23.01.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM6V9D7/ WKN DM6V9D) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3VVB4/ WKN DM3VVB) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Nach dem fulminanten Kurssprung vom Freitag habe der DAX gestern über weite Strecken eine Verschnaufpause eingelegt, es aber geschafft, das bisherige 2018er-Top auf 13.470 Punkte zu schieben. Das dürfte heute Morgen zum Handelsstart aber direkt Makulatur sein, denn der DAX werde vorbörslich bereits auf 13.582 Zähler taxiert. Das bedeute:


Der deutsche Leitindex könnte mit einer 118-Punkte-Lücke (Gap) zum Handelsstart direkt auf ein neues Allzeithoch springen, was aus charttechnischer Sicht ein starkes Signal wäre. Oberhalb von 13.526 Punkten sei der Weg (wie es bei neuen Rekorden so üblich sei) nämlich frei von jeglichen Widerständen. Als Orientierungshilfe könnten aber die nächsten Hunderter-Marken bei 13.600, 13.700 bis hin zur 14.000er-Hürde genutzt werden. Dabei gelte:

Werde die starke vorbörsliche Tendenz im regulären Handel bestätigt, müsse auf der Unterseite eine Adjustierung vorgenommen werden. Die erste nennenswerte Unterstützung finde sich dann auf dem Niveau des "alten" Allzeithochs vom 7. November bei 13.526 Punkten. Eine Etage tiefer gelte es, auf den gestrigen Schlusskurs bei 13.464 zu achten, wo es im Fall schwächerer Kurse zu einem Gap-Close (Schließung der Kurslücke) kommen würde. Grundsätzlich sei der Aufwärtstrend aber als intakt zu betrachten, solange sich der DAX über der Doppelunterstützung aus 13.200er-Marke und November-Abwärtstrendgerade halten könne.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.107,51 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 9,02. Der Basispreis betrage 12.107,51. Der Kurs liege bei 14,94 (Stand: 23.01.2018, 08:25:43). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 11,48, Basispreis: 14.734,68, Kurs: 11,74 (Stand: 23.01.2018, 08:25:43)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.734,68 Punkten ausgestattet. (23.01.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
23.02.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Versöhnlich ins Wochenende? - Optionsscheinenews
22.02.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Würgt die Zinsangst die Erholung wieder ab? - Optionsscheinenews
21.02.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Ohne Wall Street geht es doch! - Optionsscheinenews
20.02.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Call-Optionsscheine auf den DAX - Optionsscheinenews
20.02.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Ohne Wall Street geht es (noch) nicht - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG