Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Woche der Entscheidungen? - Optionsscheinenews


24.06.2019
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DC1NM94/ WKN DC1NM9) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000XM3B7F1/ WKN XM3B7F) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Für den deutschen Leitindex habe die Woche unter dem Strich mit einem Plus von 2% geendet. Der Freitag selbst sei allerdings von Gewinnmitnahmen geprägt gewesen, die den DAX im Tief bis auf 12.316 Punkte gedrückt hätten. In der Spitze habe es dagegen für ein Top bei 12.425 Zählern gereicht, womit die Kurse zwar unter dem neuen Jahreshoch bei 12.438, insgesamt aber innerhalb des 2019er-Aufwärtstrends geblieben seien. Das habe sich erst nachbörslich geändert:


Nachdem die Wall Street ins Minus gedreht habe, sei der DAX nachbörslich unter die 12.300er-Marke zurückgesackt und damit an die untere Begrenzung des Aufwärtstrendkanals herangerutscht. Komme es heute unterhalb von 12.285 zu weiteren Abgaben, müsste zunächst ein Test der 12.200er-Schwelle einkalkuliert werden, bevor die runde 12.000er-Barriere erneut auf den Prüfstand gestellt werden könnte. Die Bullen abzuschreiben, wäre jedoch verfrüht, denn am Ende dieser Woche warte der G20-Gipfel in Osaka - und mit diesem eine mögliche Einigung im Handelsstreit! Das heiße:

Würden die Kurse oberhalb von 12.438 Punkten auf ein neues Jahreshoch klettern (wobei idealerweise auch gleich die Eindämmungslinie bei 12.458 Zählern überboten werden sollte), hätte der DAX zuerst Platz bis 12.500, anschließend sogar bis 12.600 Punkte. Darüber würde dann die runde 13.000er-Marke langsam ein Thema werden, die zuletzt vor einem Jahr angesteuert worden sei.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.589,66 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,08. Der Basispreis betrage 10.589,66. Der Kurs liege bei 17,44 (Stand: 24.06.2019, 08:28:27). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 9,11, Basispreis: 13.668,91, Kurs: 13,55) (Stand: 24.06.2019, 08:28:27)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.668,91 Punkten ausgestattet. (24.06.2019/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
21.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Zurück an den GD200! - Optionsscheinenews
20.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips setzen Erholung fort - Optionsscheinenews
19.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Was bringt die neue Woche? - Optionsscheinenews
16.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Erholung nach Test des März-Tiefs? Optionsscheinenews
15.08.2019, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips tauchen ab - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG