Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE-Optionsscheine auf DAX: Erholung auf dem Prüfstand - Optionsscheinenews


17.09.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Call (ISIN DE000DS6H479/ WKN DS6H47) und den WAVE Put (ISIN DE000DS4SEK9/ WKN DS4SEK) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Zum Wochenschluss habe der deutsche Leitindex dann noch einmal gezeigt, wie viel Potenzial in den Blue Chips stecke - von Beginn an hätten die Kurse nach oben gestrebt und sich in der Spitze bis auf 12.135 Zähler geschraubt. Zusätzlich positiv zu werten: Nur wenig tiefer hätten sich die Notierungen zum Handelsschluss ins Wochenende verabschiedet, womit der DAX die Korrekturtiefs bei 12.104 Punkten klar habe zurückerobern können. Doch es würden viele Fragen offen bleiben:


Nachdem US-Präsident Trump mit einer neuerlichen Eskalation im Handelskrieg gegen China drohe, dürfte es den deutschen Blue Chips zunächst schwerfallen, an die positiven Tendenzen der Vorwoche anzuknüpfen. Ein erneuter Rücksetzer an die runde 12.000er-Marke müsse daher durchaus in Betracht gezogen werden, wobei ein Abtauchen unter diese Haltezone schnell weitere Verkäufe bis an die Unterstützungen bei 11.950/11.900 bzw. 11.830/11.800 nach sich ziehen könnte.

Sofern sich der DAX hingegen unbeeindruckt von den jüngsten Spekulationen um eine Verschärfung des Handelskonflikts zeige (vorbörslich gehe es bisher nur einen kleinen Schritt zurück), wäre auch eine Fortsetzung der Erholung denkbar. Als nächste Kursziele würden dann bereits die 12.200er-Marke und der Bremsbereich um 12.300 in den Fokus rücken, bevor mit dem Widerstand bei 12.425/12.450 eine echte Herausforderung auf die Kurse warte.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.400,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 31.01.2019. Der aktuelle Hebel liege bei 7,12. Der Basispreis betrage 10.400,00. Der Kurs liege bei 17,03 (Stand: 17.09.2018, 08:17:44). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 8,07, Basispreis: 13.550,00, Kurs: 15,04 (Stand: 17.09.2018, 08:17:44)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 13.550,00 Punkten ausgestattet. Der letzte Handelstag sei am 30.11.2018. (17.09.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
18.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Es bleibt schwierig! - Optionsscheinenews
18.12.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Call-Optionsscheine auf den DAX - Optionsscheinenews
17.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Abwärtsrisiken bleiben bestehen - Optionsscheinenews
17.12.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neuer X-Open End-Turbo Put-Optionsschein auf DAX - Optionsscheinenews
14.12.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf den DAX: Kaufgelegenheit oder doch nur der Auftakt einer Baisse? Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG