Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf DAX: Anleger bleiben nervös - Optionsscheinenews


07.03.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM2WCM1/ WKN DM2WCM) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM21GK6/ WKN DM21GK) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Zum ganz großen Wurf habe es gestern dann doch (noch) nicht gereicht - nachdem der DAX zwischenzeitlich über 1% habe zulegen können und dabei bis auf das Intraday-Top bei 12.260 Punkten geklettert sei, sei den Blue Chips (wegen des deutlich anziehenden Euros) zum Ende hin zunehmend die Luft ausgegangen. Immerhin habe es für den Sprung über die 12.100er-Schwelle gereicht, doch auch das sei wohl nicht mehr als eine Momentaufnahme gewesen. Denn:


Nach dem Rücktritt von Gary Cohn, Wirtschaftsberater des US-Präsidenten und Gegner der geplanten Strafzölle, gehe es für den DAX vorbörslich wieder einen großen Schritt zurück. Das Ringen um die psychologisch (und auch charttechnisch) wichtige 12.000er-Marke könnte daher im regulären Handel direkt in eine neue Runde gehen. Sollten die Kurse unter diese Haltezone zurückfallen (relevant sei der Schlusskurs), würde sich das Chartbild noch einmal eintrüben und einen erneuten Test des August-Tiefs bzw. des aktuellen Jahrestiefs bei 12.869 bzw. 12.831 Punkten ermöglichen.

Würden die Kurse hingegen bei 12.000 Punkten wieder nach oben abfedern, gelte es, im Anschluss den Widerstand bei 12.200/12.220 Punkten zu überwinden. Darüber würde sich dann weiteres Erholungspotenzial bis zu den beiden markanten Volumenkanten bei 12.280 und 12.425 eröffnen, bevor es um den entscheidenden Dreh- und Angelpunkt im Bereich von 12.600 Zählern gehe. Wichtig zu wissen: Klare Erholungsimpulse würden erst über dieser Schlüsselstelle aktiviert werden.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.753,77 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 9,50. Der Basispreis betrage 10.753,77. Der Kurs liege bei 12,76 (Stand: 07.03.2018, 08:23:18). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 5,94, Basispreis: 14.028,13, Kurs: 20,38 (Stand: 07.03.2018, 08:23:18)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.028,13 Punkten ausgestattet. (07.03.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
21.09.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips im Erholungsmodus - Optionsscheinenews
20.09.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Die Bullen nehmen Fahrt auf - Optionsscheinenews
20.09.2018, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Neue X-Turbo Call-Optionsscheine auf den DAX - Optionsscheinenews
19.09.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Börse paradox - aufwärts, trotz neuer Strafzölle - Optionsscheinenews
18.09.2018, boerse-daily.de
Seitwärts Optionsschein auf DAX: Chance von 113 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG