Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf DAX: Ohne Wall Street geht es (noch) nicht - Optionsscheinenews


20.02.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM2WCM1/ WKN DM2WCM) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM21GK6/ WKN DM21GK) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Mit Kursen im Bereich von 12.500 Punkten sei der DAX stark in die neue Handelswoche gestartet, habe die Auftaktgewinne jedoch ohne die fehlende Unterstützung der Wall Street (diese sei feiertagsbedingt geschlossen geblieben) nicht lange halten können. Die Kurse hätten daher direkt nach dem Handelsbeginn wieder nach unten abgedreht und seien zur Schlussglocke bis auf 12.386 Zähler zurückgerutscht (-0,5%).


Auch im zweiten Anlauf sei es also nichts mit dem nachhaltigen Ausbruch über die 12.500er-Schwelle geworden; bleibe zu hoffen, dass auch an der Börse aller guten Dinge drei seien. Dafür sollte der DAX nun jedoch die 12.300er-Schwelle als Sprungbrett nutzen und an der dort befindlichen Volumenkante wieder nach oben abdrehen. Gelinge dieses Wendemanöver, könnte es - vorausgesetzt, die Kurse würden über 12.500 Punkte klettern - bis zur 200-Tage-Linie im Bereich von 12.740 Zählern aufwärtsgehen.

Die Oberseite könne allerdings momentan nur im Konjunktiv umrissen werden, da die Chartsituation (trotz einiger Fleißpunkte) nicht wirklich stabil erscheine. So würde sich die Tendenz unterhalb von 12.285 Punkten sofort wieder eintrüben, da dann das bisheriger Korrekturtief knapp oberhalb von 12.000 Punkten abermals in den Fokus rücken würde. Eventuell würden die ZEW-Konjunkturerwartungen dem DAX aber wieder auf die Sprünge helfen, die heute um 11 Uhr über den Ticker laufen würden.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 10.742,14 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 7,38. Der Basispreis betrage 10.742,14. Der Kurs liege bei 16,78 (Stand: 20.02.2018, 08:15:15). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 7,46, Basispreis: 14.047,56, Kurs: 16,61 (Stand: 20.02.2018, 08:15:15)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.047,56 Punkten ausgestattet. (20.02.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
22.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Wichtige Unterstützung gebrochen - Optionsscheinenews
21.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Bullen halten dagegen - Optionsscheinenews
20.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Abwärtsspirale oder Gegenbewegung? Optionsscheinenews
19.06.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE Unlimited auf DAX: Fehlstart in die neue Woche - Optionsscheinenews
19.06.2018, HebelprodukteReport
DAX-Discount-Puts mit 12%-Chance unterhalb des Allzeithochs - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG