Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

WAVE Unlimited auf DAX: Es bleibt spannend - Optionsscheinenews


18.01.2018
X-markets by Deutsche Bank

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - X-markets by Deutsche Bank hat u. a. den WAVE Unlimited Call (ISIN DE000DM6V9D7/ WKN DM6V9D) und den WAVE Unlimited Put (ISIN DE000DM3VVB4/ WKN DM3VVB) auf den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "X-press Trade" der Deutschen Bank hervorgeht.

Auch zur Wochenmitte seien die deutschen Blue Chips zunächst nicht in Schwung gekommen; diesmal sei es neben dem wiedererstarkten Euro auch die (zunächst) schwächelnde Wall Street gewesen, die nach den jüngsten Rekorden zum Handelsstart in New York eine kleine Verschnaufpause eingelegt und damit den DAX bis auf 13.138 gedrückt habe. Nachbörslich hätten sich die Kurse jedoch wieder über die markante 13.200er-Haltelinie geschoben, sodass es spannend bleibe:


Der Dow Jones sei schon gestern Abend in die Gewinnzone zurückgekehrt und habe mit 26.130 sogar ein neues Rekordhoch erreicht. Arbeite sich der DAX im regulären Handel nun ebenfalls über den breiten Bremsbereich bei 13.200/13.220 vor, wäre der Weg theoretisch frei bis zum nächsten Widerstand am alten Dezember-Top bei 13.339 Zählern. Gelinge auch hier der Break (auf den Schlusskurs achten!), warte noch das Januar-Top bei 13.425 Punkten, bevor ein Angriff auf das Allzeithoch bei 13.526 Zählern starten könnte. Allerdings dürfe in der momentanen Situation der Blick auf die Unterseite nicht fehlen:

Würden die deutschen Werte nämlich wieder nach unten abdrehen, könnte es schnell noch einmal brenzlig werden. Zwar würden mit den 13.100er- und 13.000er-Schlüsselstellen zwei starke Unterstützungen auf die Notierungen warten, allerdings könnten die Kurse an der oberen Begrenzung (13.066) des offenen Gaps ins Straucheln kommen - und eventuell sogar bis an die untere Kante der Lücke bei 12.978 abrutschen.

Anleger, die steigende DAX-Kurse erwarten würden, könnten mit dem WAVE Unlimited Call der Deutschen Bank auf ein solches Szenario setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Call) habe eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 12.103,13 Punkten ausgestattet. Der aktuelle Hebel liege bei 11,56. Der Basispreis betrage 12.103,13. Der Kurs liege bei 11,42 (Stand: 18.01.2018, 08:21:26). Wer aber als spekulativer Anleger eher short-orientiert sei, könnte mit dem WAVE Unlimited Put der Deutschen Bank (aktueller Hebel: 8,58, Basispreis: 14.741,47, Kurs: 15,38 (Stand: 18.01.2018, 08:21:26)) auf fallende Kurse setzen. Dieses Knock-Out-Produkt (Put) habe ebenfalls eine unbegrenzte Laufzeit und sei mit einer Knock-Out-Schwelle von 14.741,47 Punkten ausgestattet. (18.01.2018/oc/n/i)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
20.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf DAX: Es bleibt schwierig - Optionsscheinenews
17.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Starker Dow, zaghafter DAX - Optionsscheinenews
16.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Wichtige Unterstützungen auf der Probe - Optionsscheinenews
15.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Blue Chips ohne Power - Optionsscheinenews
14.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Fehlstart nach Bayer-Crash - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG