Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Zertifikat auf den Europa Inflation-Index: Inflation erreicht neuen Höchstwert - Zertifikateanalyse


22.09.2022
Der Aktionär

Kulmbach (www.zertifikatecheck.de) - Carsten Kaletta vom Anlegermagazin "Der Aktionär" stellt das Zertifikat (ISIN DE000DA0ABD6/ WKN DA0ABD) von Alphabeta Access Products Ltd. bezogen auf den Europa Inflation-Index (ISIN DE000SL0FDY7/ WKN SL0FDY) vor.

Die Inflation in der Eurozone habe im August mit 9,1 Prozent einen neuen Höchstwert erreicht - so hätten es die Statistiker aus Wiesbaden vergangene Woche gemeldet. Nun lägen auch die deutschen Erzeugerpreise auf einem Rekord-Niveau. Ursächlich dafür seien die hohen Energiekosten. Anleger könnten in diesen volatilen Zeiten mit einem Index die Nerven schonen.

Die Produzentenpreise hätten sich im August gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 45,8 Prozent erhöht. Das sei deutlich mehr als der Zuwachs im Juli von 37,2 Prozent und der stärkste Anstieg seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1949. Die Erwartungen von Analysten, die im Schnitt mit plus 36,8 Prozent gerechnet hätten, seien deutlich übertroffen worden.

Hauptgrund für den Preisschub sei laut Bundesamt die Entwicklung der Energiepreise. Diese hätten im August 139 Prozent höher als vor einem Jahr gelegen. Allein zum Vormonat habe sich Energie um mehr als 20 Prozent verteuert. Strom sei knapp 175 Prozent teurer als ein Jahr zuvor gewesen. Erdgas habe mit einem Anstieg um gut 209 Prozent mehr als dreimal so viel wie vor einem Jahr gekostet. Neben Energie hätten auch die Preise für Vorleistungsgüter, Investitionsgüter sowie Gebrauchs- und Verbrauchsgüter deutlich angezogen.


In dieser inflationären Gemengelage sollten Investoren Unternehmen präferieren, die über eine hohe Preissetzungsmacht verfügen würden und damit die massiv gestiegenen Kosten vergleichsweise einfach an ihre Kunden weitergeben könnten. Neun entsprechende Aktien bündele der Europa Inflation-Index. Als zehntes Mitglied komplettiere Xetra-Gold diesen elitären Aktienkorb. Dass die Strategie funktioniere, belege eindrucksvoll der Vergleich mit dem wichtigsten deutschen Börsenbarometer: Der Strategieindex habe sich nämlich seit Begebung wesentlich besser als der DAX40 entwickelt.

Die gerade von den Deutschen gefürchtete Inflation sei offenbar gekommen, um zu bleiben. Der "Aktionär" Europa Inflation-Index biete Anlegern dafür eine intelligente Anlagemöglichkeit. Mit dem Zertifikat können Investoren nahezu 1 zu 1 von der Index-Entwicklung profieren, so Carsten Kaletta.

Mit Material von dpa-AfX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit dem Emittenten der dargestellten Wertpapiere Alphabeta Access Products Ltd. und der Morgan Stanley & Co. International plc hat die Börsenmedien AG eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach sie dem Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley & Co. International plc Vergütungen. (22.09.2022/zc/a/a)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2022 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG