Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount-Zertifikat auf ADVA: Unsicherheit bleibt - Zertifikateanalyse


29.10.2020
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000DF36LL6/ WKN DF36LL) von der DZ BANK auf die ADVA-Aktie (ISIN DE0005103006/ WKN 510300).

Gute Nachrichten von ADVA: Der Netzwerkausrüster traue sich nach einem positiv verlaufenen dritten Quartal wieder eine Jahresprognose zu. Demnach sollten der Umsatz zwischen 565 Mio. und 580 Mio. Euro erreichen und die operative Marge bei fünf bis sechs Prozent liegen. Zur Erinnerung: Die ursprüngliche Prognose habe der Vorstand aufgrund der hohen Unsicherheiten über den weiteren Verlauf der Covid-19-Krise und deren Auswirkungen auf das Geschäft zurückgenommen. Eigentlich sollten die Erlöse mehr als 580 Mio. Euro bei einem erhöhten Betriebsergebnis größer 5 Prozent in Relation zum Umsatz erreichen.

Grundlage für die neue Zuversicht sei ein erfreulich verlaufenes drittes Quartal. Der Umsatz sei um 1,6 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 146,7 Mio. Euro gestiegen. Das operative Ergebnis habe sogar um fast die Hälfte auf 11,1 Mio. Euro zugelegt. Die Marge sei somit um 2,4 Prozentpunkte auf 7,5 Prozent geklettert. Vor diesem Hintergrund mute die Gesamtjahresprognose zwar verhalten an. Jedoch stehe sie unter dem Vorbehalt, dass sich die Folgen der Covid-19-Pandemie im Laufe des Jahres nicht verstärkten und keine materiellen Lieferengpässe wegen neuer Lockdowns entstünden.

Bei den Anlegern sei das Zahlenwerk bestens angekommen und habe für Kauflaune gesorgt. Allerdings hätten dann bald Gewinnmitnahmen eingesetzt. Ein Händler habe erklärt, die Zahlen und die Jahresziele seien im Rahmen der Markterwartungen ausgefallen, und vor weiterhin hohen Risiken gewarnt. Auch ein weiterer Marktbeobachter habe von einem durchwachsenen Quartalsbericht gesprochen. Vor diesem Hintergrund sollte es Sinn machen, bei ADVA weiterhin auf Discounter zu setzen, etwa auf Papier der DZ BANK aus ZJ 31.2020. (Ausgabe 43/2020) (29.10.2020/zc/a/a)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
11.07.2019, ZertifikateJournal
HSBC-Turbo auf ADVA Optical Networking: Bewegung in der Branche - Optionsscheineanalyse
11.05.2017, ZertifikateJournal
MINI Long auf ADVA Optical Networking: Kursdelle bietet eine gute Gelegenheit zum Einstieg - Optionsscheineanalyse
02.03.2017, ZertifikateJournal
MINI Long auf ADVA Optical Networking: Für Neueinsteiger interessant - Optionsscheineanalyse
12.01.2017, ZertifikateJournal
Mini Future-Optionsschein auf ADVA Optical Networking: Reif für das Comeback - Optionsscheineanalyse
10.03.2016, ZertifikateJournal
ADVA Turbo Long-Optionsschein: Profiteur der Megatrends - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG