Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Faktor Zertifikat Short auf Fresenius Medical Care: Aktie bricht massive in! - Zertifikateanalyse


20.10.2020
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Faktor Zertifikat Short (ISIN DE000VP5SMX3/ WKN VP5SMX) von Vontobel auf die Aktie von Fresenius Medical Care (ISIN DE0005785802/ WKN 578580) vor.

Wertpapiere des Dialysespezialisten Fresenius Medical Care (FMC) hätten intraday eine wichtige Unterstützung verlassen und sich gen Süden aufgemacht. Damit deute sich für die kommenden Tage eine neuerliche Verkaufswelle an, von derer jetzt kurzfristig profitiert werden könne.

Noch im Sommer dieses Jahres habe die Aktie von FMC an ihren Jahreshochs aus Februar gekratzt, diese jedoch nicht vollständig erreicht und sei zunächst in eine Konsolidierung zurückgefallen. Diese habe sich in den letzten zwei Monaten zwischen den Kursmarken von 70,00 und grob 74,00 Euro sowie einer ausgeprägten Rechteckkonsolidierung abgespielt.


Nach dem letzten gescheiterten Anstiegsversuch über die obere Begrenzung zu Beginn dieses Monats hätten Käufer jedoch das Handtuch geschmissen, das Papier habe erneut auf 70,00 zurückgesetzt. Im heutigen Handelsverlauf sei aber der Verkaufsknopf gedrückt worden, FMC sei unter das äußerst wichtige Unterstützungsniveau des 61,8% Fibonacci-Retracements sowie der Marke von 70,00 Euro abgerutscht und tendiere nun gen Süden. Damit deute sich eine zweite große Verkaufswelle an, von derer nun über entsprechende Short-Positionen profitiert werden könne.

Hauptaugenmerk sollte bei der FMC-Aktie auf den Quartalszahlen liegen, die am 29. Oktober 2020 vorgelegt würden. Bis dahin könnten Verkäufer jedoch für eine Ausweitung der Abschläge zunächst in den Bereich von 67,46 Euro sorgen, sollte dieses Niveau für keine nachhaltige Stabilisierung sorgen können, müssten weitere Abschläge auf 65,88 Euro zwingend einkalkuliert werden. Aus technischer Sicht könnte sogar ein Abschlag auf das 38,2% Fibonacci-Retracement sowie eine dort verlaufende Horizontalunterstützung aus Ende 2019 um 64,00 Euro einsetzen.

Wer sich ebenfalls kurzzeitig auf die Seite der Bären stellen und überproportional hiervon profitieren möchte, könne jetzt beispielsweise auf das Faktor Zertifikat Short auf FMC mit der WKN VP5SMX setzen. Für eine Entspannung des deutlich angeschlagenen Chartbildes müsste FMC mindestens über das Niveau des 200-Tage-Durchschnitts bei derzeit 71,39 Euro zurückkehren. Ein derartiges Szenario deute sich derzeit allerdings nicht an, kurzfristig müsse die Abfahrtsvariante favorisiert werden. (20.10.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
24.11.2020, HebelprodukteReport
FMC-Calls mit 81%-Chance bei Kursanstieg auf 76 Euro - Optionsscheineanalyse
04.08.2020, HebelprodukteReport
Seitwärtschancen mit Fresenius Medical Care-Discount-Calls - Optionsscheineanalyse
30.07.2020, HebelprodukteReport
Fresenius Medical Care: Bullishe Tradingchance nach guten Zahlen - Optionsscheineanalyse
21.05.2020, HebelprodukteReport
FMC-Calls mit 69%-Chance bei Fortsetzung der Aufholjagd - Optionsscheineanalyse
07.05.2020, HebelprodukteReport
Fresenius Medical Care: Geeignete Puts für eine Korrektur - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG