Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount-Zertifikat: Sonnige Aussichten für SMA Solar Technology? - Zertifikateanalyse


16.10.2020
DZ BANK

Frankfurt (www.zertifikatecheck.de) - Das DZ BANK-Derivate-Team stellt als Alternative zum Direktinvestment in die SMA Solar Technology-Aktie (ISIN DE000A0DJ6J9/ WKN A0DJ6J) ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000DFT5ZF2/ WKN DFT5ZF) mit dem Basiswert SMA Solar Technology vor.

Der Solartechnikhersteller habe die Corona-Krise gut weggesteckt. Perspektivisch positive Katalysatoren seien die breitere Aufstellung des Geschäftsmodells, weitere Fortschritte in der Kostenstruktur sowie der günstige Branchentrend.

Bereits 1981 habe die Firmengeschichte von SMA begonnen. Bahntechnik und Industriecomputer hätten zu den ersten Aktivitäten gehört. Bekannt sei das Unternehmen später aber vor allem für seine Solar-Wechselrichter geworden, die zum Kerngeschäft avanciert seien. Diese Geräte seien nötig, um den in den Solarmodulen erzeugten Gleichstrom in Wechselspannung umzuwandeln. Das sei Voraussetzung, um die aus der Sonne gewonnene elektrische Energie ins Stromnetz einzuspeisen. Die Gesellschaft habe auf diesem Gebiet Pionierarbeit geleistet und gehöre heute zu den weltweit größten Anbietern. Wechselrichter würden außerdem zur Überwachung dienen und seien ein wichtiger Baustein, um die Energiegewinnung zu optimieren und damit die Rentabilität von Solaranlagen zu erhöhen.

SMA habe sich in den vergangenen Jahren zudem immer breiter aufgestellt. Durch diesen für die Analysten sinnvollen Schritt sei man zu einem umfassenden Spezialisten für Photovoltaik-Systemtechnik geworden. Zum Angebot würden nun beispielsweise auch Batterie-Wechselrichter, Batteriespeicher-Systeme, Ladelösungen für die Elektromobilität, Systemtechnikkomponenten sowie Lösungen für die Steuerung und Überwachung von Solaranlagen gehören.

Mit seinen Hard- und Software-Lösungen sowie ergänzenden Dienstleistungen rund um die solare Energieerzeugung bediene das Unternehmen einen Zukunftsmarkt. Erneuerbare Energien seien weltweit auf dem Vormarsch und würden in vielen Ländern durch politische und regulatorische Initiativen gefördert. Zudem spiele auch in der Energiewirtschaft die Digitalisierung eine wichtige Rolle. Solarenergie gelte dabei als zukunftsträchtige, weil kostengünstige Energiequelle. Um ihr volles Potenzial ausnutzen, sei es jedoch nötig, die Erzeugung mit Speichersystemen und den Verbrauchern (z.B. E-Autos) zu vernetzen und diese Systeme in das gesamte Stromnetz zu integrieren.

Durch den Wandel vom Wechselrichterhersteller hin zu einem Lösungs- und Dienstleistungsanbieter würden die Analysten SMA zum einen gut gerüstet sehen, um von den sich bietenden Chancen zu profitieren, die das Wachstum des Photovoltaikmarktes biete. Immer mehr Hausbesitzer, gewerbliche Unternehmen, aber auch Stromerzeuger würden auf Sonnenenergie setzen. Zum anderen würden die Analysten sehen, dass die Gesellschaft in der jüngsten Vergangenheit ihre Wettbewerbsfähigkeit habe stärken können. Sie sei damit widerstandsfähiger gegenüber dem harten Konkurrenz- und Preisdruck.


Einen Beitrag dazu geleistet hätten auch die Prozessoptimierungen und Kostensenkungen, was zu einer gestiegenen Effizienz und damit verbesserten Profitabilität geführt habe. Der intensive Wettbewerb bleibe aber nach wie vor ein Risiko für die Geschäftsentwicklung. Zudem sei die Gewinndecke nach wie vor dünn. Kritisch würden die Analysten ebenfalls den nach wie vor negativen operativen Cashflow sehen.

Eine interessante Alternative zur Direktanlage in die Aktie seien Discount-Zertifikate. Anlegern stehe eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten der DZ BANK auf den Basiswert SMA Solar Technology AG zur Verfügung. Ein Beispiel sei das Discount-Zertifikat, das am 24.09.2021 fällig werde (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 24% zum Kurs der Aktie der SMA Solar Technology AG notiere. Der Anleger erhalte keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und habe keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung werde durch den Cap bei 36,00 EUR begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gebe es zwei Möglichkeiten:

1. Liege der Schlusskurs der Aktie der SMA Solar Technology AG an der Börse XETRA Frankfurt am 17.09.2021 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalte der Anleger den Höchstbetrag von 36,00 EUR.
2. Liege der Referenzpreis unter dem Cap, erhalte der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspreche. Der Anleger erleide einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liege.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals sei möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust trete ein, wenn der Referenzpreis null sei. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen könne.

Das Discount-Zertifikat auf die Aktie von SMA Solar Technology richte sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 24.09.2021 hätten und davon ausgehen würden, dass der Basiswert SMA Solar Technology AG am 17.09.2021 auf oder über 36,00 EUR liegen werde. (16.10.2020/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
21.11.2019, ZertifikateJournal
Discount Call auf SMA Solar: Interessant für risikobereite Anleger - Optionsscheinenews
29.08.2019, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf SMA Solar Technology: Spannend! - Optionsscheineanalyse
30.05.2019, ZertifikateJournal
Turbo Long auf SMA Solar Technology: Gewinne mitnehmen! Optionsscheinenews
04.04.2019, ZertifikateJournal
SMA Solar mit Verlust von 175,5 Mio. EUR - Beim Morgan Stanley-Turbo Long die Reißleine ziehen! Optionsscheinenews
14.02.2019, ZertifikateJournal
Turbo Long auf SMA Solar Technology: Heiße Turnaround-Wette - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG