Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Capped Bonus-Zertifikat auf Talanx: Stimmung bessert sich wieder - Zertifikateanalyse


08.11.2018
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Capped Bonus-Zertifikat (ISIN DE000TR5SJS1/ WKN TR5SJS) von HSBC Trinkaus & Burkhardt auf die Talanx-Aktie (ISIN DE000TLX1005/ WKN TLX100) vor.

Mitte Oktober habe Talanx mit einer Gewinnwarnung für schlechte Stimmung gesorgt. Der Versicherungskonzern rechne für das laufende Geschäftsjahr 2018 nur noch mit einem Überschuss von rund 700 Mio. Euro. Bisher hätten rund 850 Mio. Euro auf der Agenda gestanden. Die schlechtere Entwicklung habe Talanx mit mehreren Großschäden sowie einer ungewöhnlich starken Häufung kleinerer Schäden in der industriellen Sachversicherung begründet.


Obwohl das Unternehmen für 2019 als Ziel einen Gewinn von rund 900 Mio. Euro genannt habe, sei der Aktienkurs empfindlich unter Druck gekommen. In der Spitze sei es bis auf 28,64 Euro nach unten gegangen, gleichbedeutend mit dem tiefsten Stand seit fast zwei Jahren. Doch bereits zum Handelsende habe sich die Notiz wieder über die Marke von 30 Euro nach oben arbeiten können - vielleicht auch, weil das Management keinen Grund sehe, für 2018 von der geplanten stabilen Dividende von 1,40 Euro je Anteilschein abzurücken. Daraus errechne sich eine ordentliche Dividendenrendite von knapp 4,4 Prozent.

Wenige Tage nach der Gewinnwarnung habe Talanx auf dem hauseigenen Kapitalmarkttag für eine weitere Rückkehr des Anlegervertrauens gesorgt. Bis zum Jahr 2022 solle der Gewinn je Aktie jährlich im Schnitt um mindestens fünf Prozent steigen, habe der neue Talanx-Chef Torsten Leue angekündigt. Damit käme der Konzern bis zum Jahr 2022 rechnerisch auf einen Nettogewinn von mindestens gut einer Mrd. Euro. Basis sei das gekappte Ziel, 2018 einen Überschuss von 850 Mio. Euro zu erzielen.

Um die Zahlen zu erreichen, wolle Leue das Kapital des Konzerns gezielt in den Sparten einsetzen, "in denen die Eigenkapitalverzinsung höher ist". Dazu wolle der Manager die bereits eingeleitete Digitalisierung beschleunigen, die Sanierung der defizitären Industrie-Feuerversicherung vorantreiben und vor allem das Geschäft im Ausland und in der deutschen Gewerbeversicherung ausbauen. Auch Zukäufe habe Leue weiter im Auge - in erster Linie im Schaden- und Unfallgeschäft im Ausland.

Bei einem Bonus Cap von HSBC sei die Barriere bei 26 Euro eingezogen. Diese Marke liege sogar noch ein Stück unterhalb des jüngsten Zweijahrestiefs. Bleibe die Aktie innerhalb der kommenden zwölf Monate darüber, generiere das Bonus den Maximalbetrag von 34,45 Euro. Das entspreche auf aktueller Basis einer Rendite von 6,7 Prozent. Sollte die Barriere wider Erwarten reißen, bekämen Anleger entsprechend dem Bezugsverhältnis Talanx-Aktien ins Depot gebucht. (Ausgabe 44/2018) (08.11.2018/zc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.03.2018, boerse-daily.de
Mini Future-Long auf Talanx: Trading-Chance von 107 Prozent - Optionsscheineanalyse
24.08.2017, ZertifikateJournal
Discount Call-Optionsschein auf Talanx: Schneller Rendite-Kick - Optionsscheineanalyse
03.08.2017, ZertifikateJournal
Talanx-Turbo-Optionsschein: Aktie des Versicherers auf neuem Rekordhoch - Am Ball bleiben! Optionsscheinenews
02.02.2017, ZertifikateJournal
Turbo Long auf Talanx: Auf Schnäppchenjagd im Nebenwerte-Universum - Optionsscheineanalyse
14.05.2015, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf Talanx: Nicht gut genug - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG