Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

MINI-Long Zertifikat auf Check Point Software: Dynamisch weiter rauf! Zertifikateanalyse


11.07.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein MINI-Long Zertifikat (ISIN DE000PX0MUX8/ WKN PX0MUX) von BNP Paribas auf die Aktie von Check Point Software (ISIN IL0010824113/ WKN 901638) vor.

Gut zwei Wochen vor Veröffentlichung der nächsten Quartalszahlen habe sich die Aktie des in der Sicherheitssoftware tätigen Unternehmens Check Point Software am Dienstag über ihren Abwärtstrend geschraubt und dürfte hierdurch nun ein Kaufsignal aufstellen. Der lange Docht auf der Unterseite der heutigen Tageskerze offenbare Entschlossenheit unter den bullischen Marktteilnehmern.

Check Point Software Technologies sei eines der führenden Unternehmen im Bereich der Internetsicherheit. Die von der Gesellschaft entwickelte Secure Virtuel Networking Architektur (SVN) bilde die Basis für zuverlässige und vertrauliche Kommunikation im Internet. SVN gewährleiste sichere B2B-Verbindungen in Intranets, Extranets und dem Internet sowie zwischen Netzen, Systemen, Applikationen und Anwendern.


Bis Anfang dieser Woche habe sich das Wertpapier der Softwareschmiede seit November letzten Jahres in einem Abwärtstrend aufgehalten und habe bis April dieses Jahres auf ein Verlaufstief von 93,75 US-Dollar nachgegeben. An dieser Stelle sei es jedoch gelungen, einen nachhaltigen Boden aufzustellen und im heutigen Handelsverlauf mit einem dynamischen Kursausbruch über den kurzfristigen Abwärtstrend auszubrechen. Damit würden sich für die nächsten Handelstage weitere Kurszuwächse andeuten, die kurzfristig auf der Oberseite nachgehandelt werden könnten und dabei eine vergleichsweise schnelle Renditechance bieten würden.

Die ersten Zielmarken könnten anhand der vorherigen Verlaufshochs aus diesem Jahr abgeleitet werden, zunächst bei 105,17 US-Dollar, darüber bei den Märzhochs von 107,10 US-Dollar. Sollte die Aufwärtsdynamik ungebrochen hoch bleiben, wäre sogar ein rascher Test der Marke von 110,00 US-Dollar in nur wenigen Handelstagen vorstellbar. Genau hierauf können Investoren gehebelt über das MINI-Long Zertifikat partizipieren und eine maximale Rendite von 65 Prozent abstauben, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Die Verlustbegrenzung sollte sich aber noch unterhalb der Horizontalunterstützung von 101,00 US-Dollar aufhalten, da zwingend mit einem späteren Pullback zurück auf das Ausbruchsniveau gerechnet werden müsse.

Knicke der Wert hingegen noch im heutigen Handelsverlauf mindestens unter die 200-Tage-Durchschnittslinie von 101,77 US-Dollar ein, dürfte dies rasch zu Abgaben zunächst auf glatt 100,00 US-Dollar nach sich ziehen. Unterhalb der 50-Tage-Durchschnittslinie von 99,44 US-Dollar wäre anschließend sogar ein Test des Supports um rund 96,00 US-Dollar möglich. Dann aber wäre der Weg bis zu den Jahrestiefs von 93,75 US-Dollar auch nicht mehr weit. (Veröffentlicht am 10.07.2018) (11.07.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
18.11.2011, Der Aktionär
Check Point Software-Call aussichtsreich
08.08.2006, Performaxx-Anlegerbrief
Check Point Software-Put kaufen
17.06.2004, Wirtschaftswoche
Check Point Software-Call empfohlen
15.05.2003, Wirtschaftswoche
Check Point Software-Call attraktiv
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG