Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Long-Zertifikat auf Commerzbank: Spekulativer Einstieg kurzzeitig möglich - Zertifikateanalyse


11.06.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000CQ8BW59/ WKN CQ8BW5) der Citi auf die Aktie der Commerzbank (ISIN DE000CBK1001/ WKN CBK100) vor.

Zuerst habe der europäische Bankenindex STOXX Europe 600 Banks zu Beginn dieser Woche eine positive Reaktion auf die Entspannung um Italien gezeigt. Anschließend habe auch die Commerzbank an ihre jüngste Erholungsbewegung angeknüpft, nachdem der Wert zwischen Mitte und Ende Mai um mehr als 10 Prozent eingebrochen sei.


Ein wesentlicher Grund seien die chaotischen Regierungsverhandlungen in Italien zwischen der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und der fremdenfeindlichen Lega gewesen. Diese hätten Sorgen geweckt, die Koalition könnte einen Austritt aus dem Euro in Erwägung ziehen. Doch diese Befürchtung sei am Wochenende zerstreut worden, sodass sich die Märkte wieder hätten beruhigen und eine Erholungsbewegung einleiten können.

Beim DAX-Index habe sich das deutsche Geldhaus entsprechend an die Spitze gesetzt und gebe derzeit den Ton an. Der zweite Grund für steigende Kurse bei der Commerzbank liege an einer Kaufempfehlung der HSBC-Bank. Hierdurch habe das Papier zu Beginn dieser Woche ein frisches Verlaufshoch markieren können, allerdings befinde sich der Wert nach wie vor in seinem kurzfristigen Abwärtstrend bestehend seit Januar dieses Jahres. Erst wenn dieser Widerstand gebrochen werde, könne tatsächlich von einer größeren Erholungsbewegung ausgegangen werden.

Über eine spekulative Investition in das noch bis September laufende Turbo Long-Zertifikat ließe sich bei Erreichen der anvisierten Zielemarke von 10,20 Euro eine schnelle Rendite von bis zu 110 Prozent erzielen, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Allerdings müsse hierzu auch gesagt werden, dass diese Strategie gegen den vorherrschenden Abwärtstrend gerichtet sei und somit noch größeren Risiken unterliege. Das erfordere einen Stopp noch unterhalb der Marke von rund 9,00 Euro. Der Anlagehorizont werde auf einige Wochen angesetzt. (11.06.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
25.09.2018, HebelprodukteReport
Commerzbank-Calls mit 106%-Chance bei Kursanstieg auf 10 Euro - Optionsscheineanalyse
13.09.2018, HebelprodukteReport
Commerzbank-Calls nach Kaufsignal mit 113%-Chance - Optionsscheineanalyse
27.08.2018, HebelprodukteReport
Commerzbank-Calls mit 97%-Chance bei Erreichen des Widerstandes - Optionsscheineanalyse
27.08.2018, boerse-daily.de
Commerzbank Short: 70-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
14.08.2018, boerse-daily.de
Discount Put-Optionsschein auf Commerzbank: Chance von 116 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG