Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

VW Vzg., Infineon und Continental mit Fixkupons - Zertifikateanalyse


11.06.2018
ZertifikateReport

Gablitz (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe drei Express-Zertifikate der UBS auf die Aktien von Infineon (ISIN DE0006231004/ WKN 623100), Continental (ISIN DE0005439004/ WKN 543900) und die Vorzugsaktie von Volkswagen (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) vor.

Nachdem der DAX-Index (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) am 22.05.2018 mit 13.200 Punkten den höchsten Stand seit Anfang Februar 2018 habe verzeichnen können, sei er wegen der Unsicherheit über die zukünftige Entwicklung in Italien und wegen dem Handelsstreit zwischen den USA und der EU ordentlich unter Druck geraten. Trotz der auch in Zukunft zu erwartenden heftigen Kursschwankungen führe für Anleger auf der Suche nach über den Sparbuchzinsen liegenden Renditen kein Weg am Aktienmarkt vorbei.

Für Anleger, die die zweifellos vorhandenen Risiken des direkten Aktien- oder Indexinvestments reduzieren wollten, könnte die Veranlagung in Express-Zertifikate interessant sein. Derzeit biete die UBS Express-Zertifikate mit fixen Kupons auf die drei DAX-Werte Infineon, Continental und VW Vzg. mit Sicherheitspuffern von 35 Prozent zur Zeichnung an. Die Zertifikate würden Bruttojahresrenditen von 4,85 Prozent (Continental, ISIN DE000UBS6687/ WKN UBS668), bis 6,50 Prozent (Infineon, ISIN DE000UBS6695/ WKN UBS669) ermöglichen. Neben dem Marktrisiko sei auch das Bonitätsrisiko des Emittenten zu beachten. Am Beispiel des Zertifikates (ISIN DE000UBS6737/ WKN UBS673) auf die VW Vzg.-Aktie solle die Funktionsweise dieses Zertifikatetyps veranschaulicht werden.


Der am 04.07.2018 festgestellte Schlusskurs der VW Vzg.-Aktie werde als Startwert für das Zertifikat fixiert. Bei 65 Prozent des Startwertes werde die während des gesamten Beobachtungszeitraumes (05.07.2018 bis 04.01.2021) aktivierte Barriere liegen. Unabhängig vom Kursverlauf der Aktie würden Anleger an den im Halbjahresabstand angesetzten Zinsterminen (erstmals am 11.01.2019) einen fixen Zinsbetrag in Höhe von 6,10 Prozent pro Jahr (=30,50 Euro je Nennwert von 1.000 Euro) gutgeschrieben erhalten. Notiere die Aktie an einem der ebenfalls im Halbjahresintervall angesetzten Bewertungstage (erstmals am 04.01.2019) auf oder oberhalb des Startwertes, dann werde das Zertifikat mit seinem Ausgabepreis von 100 Prozent und der Zinszahlung in Höhe von 6,10 Prozent pro Jahr vorzeitig zurückbezahlt.

Laufe das Zertifikat bis zum letzten Bewertungstag (04.01.2021), dann werde die Rückzahlung mit 100 Prozent erfolgen, wenn die VW Vzg.-Aktie während des gesamten Beobachtungszeitraumes niemals die Barriere berührt oder unterschritten habe, oder wenn sich der Aktienkurs nach der Barriereberührung am Bewertungstag wieder oberhalb des Startwertes befinde. Notiere die Aktie nach der Barriereberührung am Ende unterhalb des Startwertes, dann werde das Zertifikat mittels der Lieferung einer am 04.07.2018 ermittelten Anzahl von VW Vzg.-Aktien getilgt.

Die Express-Zertifikate mit fixem Kupon, maximale Laufzeit bis 11.01.2021 könnten noch bis 04.07.2018 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus 0,5 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

Mit den neuen Fixkupon-Express-Zertifikaten auf die 3 DAX-Werte können Anleger in maximal 2,5 Jahren bei einem bis zu 35-prozentigen Kursrückgang der Aktien Jahresbruttorenditen von 4,85 bis 6,50 Prozent erwirtschaften, so die Experten vom "ZertifikateReport". (11.06.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
15.10.2018, boerse-daily.de
Turbo Short auf Infineon: 118-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
25.09.2018, boerse-daily.de
Seitwärts Stable-Optionsschein auf Infineon: Chance von 151 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
13.09.2018, HebelprodukteReport
Infineon-Puts mit 183%-Chance bei Kursrückgang auf 18 Euro - Optionsscheineanalyse
06.09.2018, X-markets by Deutsche Bank
WAVE-Optionsscheine auf Infineon: Keine Zeit zum Ausruhen - Optionsscheineanalyse
16.08.2018, HebelprodukteReport
Infineon-Calls mit 81%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG