Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Short-Zertifikat auf Continental: Signale abwarten - Zertifikateanalyse


08.06.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Short-Zertifikat (ISIN DE000PP8WLH2/ WKN PP8WLH) von BNP Paribas auf die Continental-Aktie (ISIN DE0005439004/ WKN 543900) vor.

Welcher Markt sei wichtiger, der Chinesische oder der USA? Diese Frage werde sich so mancher Investor in den letzten Tagen gestellt haben. Gegensätzlicher könnte die Ausgangslage für die Autoindustrie derzeit kaum sein! Der Chartverlauf der Continental-Aktie spreche da schon eine andere Sprache.


Genauer gesagt gehe es im folgenden Beispiel erneut um eine drohende SKS-Formation, die in der Charttechnik als größeres Verkaufssignal zu betrachten sei. Aktuell schwanke die Aktie von Continental seit grob September letzten Jahres in einem Bereich zwischen 210,00 sowie 257,40 Euro grob seitwärts, die letzten Monate seien von einer ausgeprägten und vor allem engen Konsolidierung geprägt gewesen. Dabei habe der gleitende Durchschnitt EMA 200 auf Tagesbasis immer wieder für Kaufbereitschaft unter den Marktteilnehmern sorgen können, knapp darunter verlaufe aber auch schon die Nackenlinie der beschriebenen SKS-Formation. Sollte diese nachhaltig auf der Unterseite gebrochen werden, so komme es zu einem größeren Verkaufssignal, dass wiederum Short-Positionen tendenziell sehr viel interessanter für Anleger mache.

Sobald die Continental-Aktie unter 216,00 Euro mindestens per Wochenschlusskurs abrutscht, kann auf das Unlimited Turbo Short-Zertifikat zurückgegriffen werden, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Den Zielhorizont bilde die Unterstützung aus Sommer 2017 bei 187,20 Euro und berge ein Gewinnpotenzial von bis zu 350 Prozent. Zunächst aber sollten noch kleinere Handelspositionen eröffnet werden, später könne immer noch nachgekauft werden. Die Verlustbegrenzung gemessen am Basiswert sei jedoch noch oberhalb von 226,00 Euro anzusetzen. (08.06.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
03.10.2018, HebelprodukteReport
Continental-Calls mit 149%-Chance bei Kurserholung auf 167 Euro - Optionsscheineanalyse
14.09.2018, HebelprodukteReport
Continental-Calls mit 146%-Chance bei Kursanstieg auf 162,98 EUR - Optionsscheineanalyse
30.08.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Continental: Zu schön, um wahr zu sein? Optionsscheineanalyse
27.08.2018, HebelprodukteReport
Continental-Calls mit 101%-Chance bei Kurserholung auf 165 EUR - Optionsscheineanalyse
02.08.2018, HebelprodukteReport
Continental-Puts mit 57%-Chance bei weiterer Abwärtsbewegung - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG