Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount-Zertifikate auf Gold: Das Edelmetall fristet ein Schattendasein - Zertifikateanalyse


07.06.2018
Bank Vontobel Europe AG

München (www.zertifikatecheck.de) - Trotz der aktuell krisenlaunigen Nachrichtenlage - US-Präsident Donald Trump verhängt Strafzölle gegen die EU, Kanada und Mexiko, in Italien kommt es zu einer Regierung aus EU-Kritikern - entfernte sich die Gold-Notierung seit Anfang Mai kaum von der 1.300er Dollar/Unze-Marke, geschweige denn wagte einen nachhaltigen Ausbruch nach oben, so das Vontobel Zertifikate-Team in einer aktuellen Rohstoffkolumne.

Gold habe zuletzt eher im Zeichen der Währungsbewegungen, speziell der ausgeprägten Euro-Schwäche gegenüber dem US-Dollar gestanden. Auf US-Dollar-Basis habe die Notiz im vergangenen Monat Mai 0,2 Prozent verloren. Am Monatsende habe Gold bei 1.298 US-Dollar notiert. Auf Euro-Basis habe das gelbe Metall allerdings um 3,4 Prozent zugelegt. "Das zeigt einmal mehr die kaufkrafterhaltende Eigenschaft von Gold, wenn Währungen unter Druck geraten", habe Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Stabilitas GmbH erläutert.

In den USA hätten die Konjunkturdaten zuletzt überzeugt, so auch die Arbeitsmarktdaten für den Berichtsmonat Mai. Der Beschäftigungsaufbau sei spürbar höher ausgefallen als erwartet, zudem seien der Zuwachs der beiden Vormonate nochmals nach oben revidiert worden. Entsprechend stehe aus Sicht der Commerzbank die Tür für weitere Zinserhöhungen der US-Notenbank FED weit offen. Der Goldpreis habe nach den Zahlen denn auch nachgegeben. "Der nächste Zinsschritt sollte bereits bei der FOMC-Sitzung in knapp zwei Wochen erfolgen. Dies dürfte den Goldpreis in US-Dollar vorerst in Schach halten", so die Fachleute.


Das Vontobel Zertifikate-Team bietet zwei Discount-Zertifikate auf Gold zum Kauf an.

Das erste Zertifikat (ISIN DE000VA1PE56/ WKN VA1PE5) auf Gold (Troy Ounce) habe eine maximale Rendite in Höhe von 2,71%. Der Discount betrage 47,49%. Die maximale Rendite p.a. belaufe sich auf 2,56%. Der Cap liege bei USD 700,00. (Stand: 07.06.2018, 10:57:49). Fällig werde das Papier am 28.06.2019.

Das zweite Zertifikat (ISIN DE000VA1HDV5/ WKN VA1HDV) auf Gold (Troy Ounce) habe eine maximale Rendite in Höhe von 2,72%. Der Discount betrage 39,98%. Die maximale Rendite p.a. belaufe sich auf 2,57%. Der Cap liege bei USD 800,00. (Stand: 07.06.2018, 10:59:10). Fällig werde das Papier am 28.06.2019.

Man sollte beachten, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen würden. Die Produkte seien nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall sei ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten drohe dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen seien. Die Wertentwicklung der Basiswerte hänge von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten. (Ausgabe vom 05.06.2018) (07.06.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG