Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Bonus Cap-Zertifikat auf Symrise: Auf alles vorbereitet - Zertifikateanalyse


17.05.2018
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000CV8WGN7/ WKN CV8WGN) der Commerzbank auf die Aktie von Symrise (ISIN DE000SYM9999/ WKN SYM999) vor.

Der Duft- und Aromenhersteller Symrise sei wegen gestiegener Rohstoffkosten, Währungseffekten und Investitionen in die Erweiterung von Kapazitäten mit einem Gewinnrückgang ins Jahr gestartet. Bei einem Umsatzanstieg um 1,5 Prozent auf 777 Mio. Euro sei das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um fast sechs Prozent auf rund 156 Mio. Euro gefallen. Die operative Ergebnismarge habe sich dadurch um 1,5 Prozentpunkte um 20,1 Prozent verringert. Die Aktie habe dennoch einen gewaltigen Satz nach oben gemacht. Zum einen habe die Profitabilität noch immer auf dem Niveau des Ziels für 2018 von rund 20 Prozent gelegen. Zum anderen hätte das Wachstum bei konstanten Wechselkursen und ohne Zu- und Verkäufe 7,5 Prozent betragen.


Zudem habe Symrise das Ziel bestätigt, 2018 erneut stärker zu wachsen als der Markt. Dieser werde nach Unternehmensangaben um drei bis vier Prozent höher erwartet. Das Rekordhoch aus dem Januar bei 73,70 Euro rücke damit wieder in Schlagdistanz - aktuell würden noch knapp 4,5 Prozent fehlen. Damit befinde sich die Aktie in einer klassischen "Make or Break"-Situation: Entweder sie pralle an diesem Widerstand nach unten ab und sende mit der Markierung eines Doppel-Tops ein technisches Verkaufssignal. Oder sie schaffe es, den Widerstand aus dem Weg zu räumen und eröffne auf der Oberseite ganz neue Perspektiven.

Mit dem Bonus Cap der Commerzbank sind Anleger für beide Situationen gut gerüstet, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Das Papier werde im Dezember 2019 zum Maximalbetrag von 80 Euro getilgt, wenn die Aktie bis dahin nie unter 54 Euro falle - so tief habe der MDAX-Titel seit Anfang 2017 nicht mehr gestanden. Bei Briefkursen um 71,37 Euro errechne sich somit eine Renditechance von 12,1 Prozent. (Ausgabe 19/2018) (17.05.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.04.2018, ZertifikateJournal
Discount Put auf Symrise: Kurspotenzial scheint begrenzt - Optionsscheinenews
22.03.2018, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf Symrise: Besserung kurzfristig nicht in Sicht - Optionsscheineanalyse
16.11.2017, ZertifikateJournal
Discount Call auf Symrise: Dufte Zahlen - Optionsscheineanalyse
09.11.2017, HebelprodukteReport
Symrise-Calls mit 91%-Chance bei Kursanstieg auf 74 EUR - Optionsscheineanalyse
01.10.2015, ZertifikateJournal
HVB Turbo Bull-Optionsschein auf Symrise: Übernahme in den USA - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG