Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Bilfinger: Rote Zahlen, aber besser als erwartet - Zertifikateanalyse


15.05.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000CQ6WU74/ WKN CQ6WU7) der Citigroup auf die Bilfinger-Aktie (ISIN DE0005909006/ WKN 590900) vor.

Der Industriedienstleister Bilfinger habe am Dienstag Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorgestellt und sei durchaus positiv aufgefallen. Zwar schreibe der Konzern noch immer rote Zahlen, aber die Verluste seien nicht so hoch ausgefallen, wie zuvor erwartet - die Aktie habe einen Satz nach oben gemacht.

Die Zahlen seien zwar rot, aber besser als noch vor Jahresfrist. Da habe Bilfinger am Ende des ersten Quartals noch einen Verlust von 55 Mio. Euro hinnehmen müssen. In diesem Jahr habe sich das Minus auf 24 Mio. Euro verringert und damit mehr als halbiert. Ein Grund zum Jubeln sei das aber noch nicht, trotzdem stützen die gute Konjunktur und Zahl der Auftragseingänge das Papier.


Von den Jahrestiefs aus 2016 bei 25,05 Euro habe sich das Wertpapier von Bilfinger bereits ein gutes Stück weit lösen und bis in den Bereich von rund 40,00 Euro zulegen können. Doch seit Anfang letzten Jahres schwanke die Aktie tendenziell seitwärts und lasse mit weiteren Signalen auf sich warten. Trotzdem zeige sich durch die letzten Zugewinne ein durchaus zuversichtliches Bild und könnte schon bald ein frisches Kaufsignal zur Folge haben. Aber demgegenüber stünden noch harte Nüsse zu knacken.

Gesetzt den Fall, dass Bilfinger mindestens über seine letztjährigen Jahreshochs bei 41,40 Euro nachhaltige zulege, steige die Wahrscheinlichkeit zunächst auf einen Test der 200-Wochen-Durchschnittslinie bei derzeit 42,05 Euro an. Aber erst darüber dürfte eine weitere Kaufwelle in Richtung der darüber liegenden Widerstandszone von 45,34 Euro starten und mache ein Long-Investment in diesem Fall attraktiv. Für dieses Szenario könnten Investoren beispielshalber auf das Unlimited Turbo Long-Zertifikat zurückgreifen und von sofort an eine Rendite von 180 Prozent erzielen.

Auf der Unterseite fungiere nun das Niveau von 38,00 Euro als kurzfristige Unterstützung, darunter nähere sich bereits die 50-Wochen-Durchschnittslinie an und befinde sich derzeit bei 37,06 Euro. Sollte diese Unterstützung endgültig wegfallen, so müssten sich Anleger auf einen erneuten Test der Jahrestiefs von 33,66 Euro einstellen. Womöglich komme es dann aber noch vereinzelten Ausreißern sogar bis auf die Jahrestiefs aus 2017 bei 32,89 Euro, bevor wieder Bullen das Sagen übernehmen würden.

Die mögliche Renditechance über das vorgestellte Unlimited Turbo Long-Zertifikat vom aktuellen Kursniveau betrage bei einem Kursanstieg des Basiswertes bis zum anvisierten Zielbereich von 45,34 Euro gut 180 Prozent. Die Verlustbegrenzung sollte dann aber noch unter dem Niveau von 38,00 Euro angesetzt werden, damit etwaige Ausreißer auf der Unterseite abgefangen werden könnten. Der Anlagehorizont werde bei dieser Strategie aber auf einige Wochen gestreckt und erfordere entsprechend Zeit. (15.05.2018/zc/a/a)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
08.06.2017, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf Brenntag: Short-Chance - Optionsscheineanalyse
24.11.2016, DZ BANK
Endlos Turbo Long 26,493 Open End auf Bilfinger: Kumulationsanalyse - doppelt ist besser - Optionsscheineanalyse
02.03.2016, HebelprodukteReport
Bilfinger-Calls mit 118%-Chance bei Kurssprung auf 45,50 EUR - Optionsscheineanalyse
11.11.2015, HebelprodukteReport
Bilfinger-Calls mit 145%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
25.06.2015, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf Bilfinger: Der Schuss ging nach hinten los - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG