Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Aufgeld zahlen beim Daimler-Capped-Bonus - ja oder nein? - Zertifikateanalyse


08.02.2018
ZertifikateReport

Gablitz (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Capped Bonus-Zertifikate der UniCredit Bank auf die Aktie von Daimler (ISIN DE0007100000/ WKN 710000) vor.

Die Daimler-Aktie gehöre mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von 7 (KGV auf Basis der für 2018 erwarteten Gewinne) zu den drei günstigsten DAX-Werten - dessen Durchschnitts-KGV sei mit 14 historisch betrachtet derzeit nicht mehr ganz billig. Auch BMW gebe es relativ billig zum KGV von 8,5 - ein Phänomen des Sektors? Wer sich durch Dieselskandal, Tendenzen von US-amerikanischem und chinesischem Protektionismus und potenzielle Disruptionen à la Tesla nicht aus der Ruhe bringen lassen wolle, der könnte auf ein Capped-Bonus-Zertifikat setzen und vom eingebauten Airbag profitieren. Aber welches Produkt eigne sich am besten - mit oder ohne Aufgeld?

Man solle zunächst ein Zertifikat betrachten, das kein Aufgeld aufweise, also in etwa soviel koste wie die Aktie. Bei einem Daimler-Kurs von etwa 69,20 Euro koste das Capped-Bonus-Zertifikat (ISIN DE000HU83MH4/ WKN HU83MH) der HypoVereinsbank 69,50 Euro (Aufgeld 0,5 Prozent). Solange die Barriere von 58 Euro bis zum Bewertungstag (15.06.) niemals unterschritten werde, würden Anleger den Bonus-Betrag (Cap) von 75 Euro erhalten und damit die Bonusrendite von 21 Prozent p.a. erzielen. Dieses Zertifikat richte sich an Anleger, die moderat optimistisch gestimmt seien und der Aktie keine großen Sprünge über die Marke von 75 Euro zutrauen, aber davon ausgehen würden, dass das 12-Monats-Tief der Aktie bei 59 Euro aus dem Juli 2017 halte und daher auf den 16-prozentigen Sicherheitspuffer vertrauen würden.


Wer sich gegen Kursrückgänge dieser Größenordnung absichern möchte, aber zugleich ein optimistischeres Kurspotenzial vor Augen habe, suche das Capped-Bonus-Zertifikat (ISIN DE000HU83ML6/ WKN HU83ML) mit identischer Barriere (58 Euro) und einem höheren Cap - wie etwa 90 Euro. Mehr Rendite bei gleichem Risiko? Hier werde verständlicherweise ein Aufgeld fällig: Bei einem Preis von 79,90 Euro sei das Zertifikat 15,4 Prozent teurer als die Aktie, biete aber eine Bonusrendite von fast 34,5 Prozent p.a.

Grundsätzlich gelte: Mehr Rendite oder mehr Sicherheit würden (Auf-)Geld kosten. Solange die Barrieren nicht berührt würden, würden beide Zertifikate bei Fälligkeit ihren Bonus-Betrag (Cap) zahlen. Würden die Barrieren dagegen verletzt, dann stünden Aufgeld-Produkte schlechter da: Sobald der Bonus-Mechanismus durch Bruch der Barriere deaktiviert worden sei, bilde das Zertifikat zum Laufzeitende exakt die Aktienkursentwicklung ab und der höhere Einstandspreis (Aufgeld) gehe verloren.

Wer zu einem Capped-Bonus-Zertifikat mit Aufgeld greife, sollte sich bei der Wahl der Barriere absolut sicher sein, dass diese während der Laufzeit nie berührt werde - denn im Falle des Bruchs schneide er schlechter ab als ein Direktinvestment in die Aktie, da das Aufgeld unabhängig von etwaigen Kursanstiegen bis Laufzeitende immer sofort verloren sei. (Ausgabe vom 07.02.2018) (08.02.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
30.01.2018, HebelprodukteReport
Daimler-Calls mit 84%-Chance bei Kursanstieg auf 78 Euro - Optionsscheineanalyse
30.01.2018, boerse-daily.de
StayHigh-Optionsschein auf Daimler: 118 Prozent p.a. in sechs Wochen - Optionsscheineanalyse
15.01.2018, DZ BANK
Endlos Turbo Long 57,405 open end auf Daimler: Die Stuttgarter bleiben Spitze im Premiumsegment - Optionsscheineanalyse
04.01.2018, boerse-daily.de
Mini Future Long auf Daimler: Es wird spannend! Optionsscheineanalyse
16.11.2017, HebelprodukteReport
Daimler-Calls mit 137%-Chance bei Erreichen des Widerstandes - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG