Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Wave XXL Call-Zertifikat auf Geely: Boden um 2,50 US-Dollar abwarten - Zertifikateanalyse


07.02.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Wave XXL Call-Zertifikat (ISIN DE000DM80Z70/ WKN DM80Z7) der Deutschen Bank auf die Geely-Aktie (ISIN KYG3777B1032/ WKN A0CACX) vor.

Die hierzulande recht unbekannte Automarke Geely habe zuletzt nicht nur durch den steilen Kursanstieg, sondern auch durch Millionen verkaufter Autos beeindruckt. Der CEO Li Shufu habe jüngst sogar die Prognose für 2018 angehoben und habe die Geely-Aktie an der Hongkonger Börse ein gutes Stück weit rauf katapultiert.


Dabei bewege sich der Automobilhersteller nicht nur im gewöhnlichen Stufenheck-Segment, sondern seit Dezember auch unter der Marke Lynk & Co. im SUV-Markt. Potenzial sei auf jeden Fall da, nur müsse es eben noch entfesselt werden. Aktuell stecke das Wertpapier in einer recht ausgeprägten Korrektur fest, die sich seit den Jahreshochs aus November 2017 von 3,78 US-Dollar ausgebildet habe. Kurzfristig könne es noch ein Stück weit runter gehen, anschließend aber stünden die Chancen auf frische Kapitalzuflüsse und somit steigende Notierungen nach charttechnischer Auswertung recht gut. Anleger sollten stets ein Auge auf diesen Wert gerichtet haben, um nicht das entsprechende Kaufsignal zu verpassen.

Die erst kürzlich aufgelöste Seitwärtsphase beim chinesischen Autobauer Geely habe kurzfristig Abwärtspotenzial bis 2,50 US-Dollar freigesetzt. Ab diesem Niveau könnte jedoch eine deutliche Gegenbewegung bis 3,00 US-Dollar starten und ermöglicht es ein kurzfristiges Long-Investment beispielshalber über das Unlimited Wave XXL Call-Zertifikat einzugehen, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Die mögliche Rendite belaufe sich dabei auf bis zu 130 Prozent, die Verlustbegrenzung sei noch unter den zu erwartenden Tiefstständen anzusetzen. (07.02.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG