Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Faktor-Zertifikat Short auf Dow Jones: Es bleibt turbulent - Zertifikateanalyse


06.02.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Faktor-Zertifikat Short (ISIN DE000VL51W51/ WKN VL51W5) von Vontobel auf den Dow Jones (ISIN US2605661048/ WKN 969420) vor.

Am Montag hätten Anleger in den USA einen dramatischen und zugleich historischen Absturz an der Börse erlebt. Innerhalb von nur weniger Minuten sei der Dow Jones-Index in der Spitze um 1.600 Punkte in den Abgrund gerasselt. Obwohl sich das wichtigste Aktienbarometer bis Handelsschluss wieder etwas habe fangen können, sei unterm Strich ein Tagesverlust von 4,6 Prozent stehen geblieben. Doch die Angst vor einem weiteren Absturz bleibe und sei aus technischer Sicht auch nicht ganz unbegründet. Die Finanzmärkte stünden vor einem Umbruch, Investoren würden zunehmend auf das steigende Zinsumfeld und damit alternative Investmentgelegenheiten blicken.


Mitverantwortlich für die dramatische Entwicklung seien computergesteuerte Verkaufsprogramme gewesen. Gleichzeitig habe der Volatilitätsindex VIX um 76 Prozent zugelegt und sei nach gefühlten Jahren der Abwesenheit wieder an den Finanzmärkten zurück. Und weil die US-Konjunktur derzeit heiß zu laufen drohe und vermutlich überhitzen werde, sei zu erwarten, dass die Zinsen weiter steigen und auf Aktienkurse weiteren Druck ausüben würden. Der schlimmste Absturz steht uns also möglicherweise noch bevor, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de".

Mit dem Bruch des EMA 50 auf Tagesbasis und dem mittelfristigen Aufwärtstrend um 25.000 Punkten eröffne der Dow Jones-Index nun die Möglichkeit auf eine Fortsetzung der kurzfristigen Korrektur zunächst bis in den Bereich von rund 23.000 Punkten zu setzen. Dort nämlich befinde sich erst eine ausreichend tragfähige Unterstützung gepaart mit dem EMA 200 auf Tagesbasis.

Über das Faktor-Zertifikat Short auf den Dow Jones-Index könnten kurzfristig orientierte wie risikofreudige Anleger, die von einem weiter fallenden Dow Jones ausgehen würden, mit einem Hebel von 10 überproportional profitieren. Zwar sei eine zwischenzeitliche Erholung des Index bis in den Bereich der 50-Tagedurchschnittslinie bei derzeit 25.099 Punkten jederzeit möglich, höhere Kursnotierungen könnten jedoch nicht abgeleitet werden. Entsprechende Kaufsignale würden sich hingegen erst über den Januarhochs von 26.616 Zählern ergeben und womöglich Kursgewinne bis 28.000 Punkte ermöglichen. (06.02.2018/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
19.07.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Dow Jones: Spannungsfeld von Handelsstreit, Berichtssaison und Indexumbildung
23.03.2018, boerse-daily.de
Put-Optionsschein auf Dow Jones: Jetzt kommt es runter! Optionsscheineanalyse
02.03.2018, X-markets by Deutsche Bank
Wave XXL-Optionsscheine auf Dow Jones: Wie nachhaltig ist die Erholungsrally? Optionsscheineanalyse
07.12.2017, HebelprodukteReport
Dow Jones-Puts mit 99% Potenzial bei Korrektur auf 23.755 Punkte - Optionsscheineanalyse
16.11.2017, DZ BANK
Endlos Turbo Long 19.860,64 open end auf Dow Jones: Altehrwürdiger Dow Jones im Aufwärtstrend - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG