Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Short-Zertifikat auf Deutsche Post: Short-Einstieg erst unter 37,00 Euro sinnvoll - Zertifikateanalyse


02.02.2018
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Short-Zertifikat (ISIN DE000VL7XYJ7/ WKN VL7XYJ) von Vontobel auf die Aktie der Deutschen Post (ISIN DE0005552004/ WKN 555200) vor.

Praktisch seit zwei Jahren beherrsche ein mittelfristiger Aufwärtstrend das Kursgeschehen bei der Deutschen Post und habe die Aktie von 19,54 Euro auf ein Verlaufshoch von 41,36 Euro aufwärts gebracht. Dabei seien steigende Notierungen des Wertpapiers besonders durch ein starkes Paketgeschäft begründet worden, eine zwischengeschaltete Konsolidierung habe hierbei aber niemals ausgeschlossen werden dürfen. Nun habe diese vor zwei Wochen begonnen und die Aktie geradewegs auf den mittelfristigen Aufwärtstrend bei rund 37,35 Euro abwärts geführt. Entscheidend für den weiteren Verlauf der Deutschen Post sei die weitere Reaktion des Wertpapiers an der Trendlinie, eine Ausweitung der bisherigen Korrektur sei nämlich noch nicht endgültig vom Tisch. Zwar stütze der gleitende Durchschnitt EMA 200 auf Tagesbasis kurzfristig, im Falle eines weiter schwachen Marktumfeldes könnte es jedoch zu fortgesetzten Verlusten kommen.


Zunächst einmal sei der Wochenschlusskurs bei der Deutschen Post-Aktie entscheidend für den weiteren Verlauf. Knicke die Aktie unter das Niveau von 37,00 Euro nachhaltig ein, so seien weitere Kursrückgänge auf die Unterstützung von 32,95 Euro zu erwarten. Ebenso möglich wäre zu Beginn der kommenden Handelswoche eine deutliche Erholungsbewegung. Hierzu müsste die Aktie aber mindestens über das Niveau von 39,00 Euro zulegen, damit ein Rücklauf an die Jahreshochs aus 2017 bei 41,36 Euro gelinge. Zweifelslos bleibe das aktuelle Setup sehr spannend!

Ein Short-Einstieg und damit eine Wette auf fallende Kursnotierungen sind erst unterhalb von 37,00 Euro zu favorisieren, Anleger können hierzu auf das Unlimited Turbo Short-Zertifikat zurückgreifen und eine Rendite von bis zu 300 Prozent bei einem Rücklauf auf 32,95 Euro erzielen, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Die Verlustbegrenzung sollte sich aber oberhalb der Marke von 38,25 Euro bewegen. Entscheidend für eine Investition seien aber Wochenschlusskurse! (02.02.2018/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
08.08.2018, HebelprodukteReport
Deutsche Post-Calls mit Verdoppelungspotenzial - Optionsscheineanalyse
26.07.2018, HebelprodukteReport
Deutsche Post-Calls mit 100%-Chance bei Kurserholung auf 31 Euro - Optionsscheineanalyse
20.07.2018, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Deutsche Post: Trendwende - Optionsscheineanalyse
12.07.2018, HebelprodukteReport
Deutsche Post-Calls mit 216%-Chance bei Erreichen des Aufwärtstrends - Optionsscheineanalyse
04.07.2018, boerse-daily.de
MINI-Future Long auf Deutsche Post: Chance von 112 Prozent - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2018 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG