Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Stay Low-Optionsschein auf Siemens: Chance von 29,5 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse


14.01.2020
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Nachdem der deutsche Aktienmarkt Mitte August seine Hoffnungs-Rally begann, gehörte Siemens (ISIN DE0007236101/ WKN 723610) bis Anfang Dezember zu den am stärksten gelaufenen DAX-Aktien. Doch die Rally hat sich seit Wochen festgefahren, denn mittlerweile sind die Argumente, die den Anstieg im November beschleunigt hatten, im Kurs eingepreist. Vorerst dürfte daher nach oben nur begrenzt Spielraum vorhanden sein - ein Szenario, für das wir heute einen Stay Low-Optionsschein (ISIN DE000SR54VZ1/ WKN SR54VZ) der Société Générale vorstellen, so Ronald Gehrt von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Die Siemens-Aktie sei im Sommer kräftig unter die Räder gekommen, als das Unternehmen im Zuge der Ergebnisse zum dritten Geschäftsjahresquartal 2018/2019 (das Geschäftsjahr ende bei Siemens immer am 30. September) eingeräumt habe, dass die selbst gesteckten Ziele für das Gesamtjahr 2018/2019 womöglich nicht erreichbar seien. Umso begeisterter hätten die Marktteilnehmer die am 7. November präsentierte Bilanz zum vierten Geschäftsjahresquartal aufgenommen: Umsatz und Gewinn über dem Vorjahresquartal und über den Erwartungen der Analysten, hinzugekommen sei eine kleine, aber doch größer als erwartet ausgefallene Dividendenerhöhung.

Die Aktie sei, nachdem sie zuvor im Sog der aufkeimenden Hoffnungen auf eine Erholung des unter Druck stehenden Wirtschaftswachstums mit dem Gesamtmarkt mitgelaufen sei, erneut höher gesaust. Mitte Dezember sei dann aber bei knapp 120 Euro Schluss gewesen, schon Anfang Dezember habe sich hier eine Seitwärtsbewegung abgezeichnet. Zuerst hätten die Hoffnungen gezogen, dann die Erkenntnis, dass die Hoffnungen tatsächlich berechtigt gewesen seien: Der Aktie seien schlichtweg die Käufer ausgegangen.


Dass der Kurs über Wochen hinweg außerstande gewesen sei, aus der entstandenen Seitwärtsspanne zwischen 113,90 und 119,90 Euro nach oben auszubrechen, sei vor allem deshalb eine interessante Vorlage für einen Stay Low-Optionsschein, weil der Gesamtmarkt zuletzt seine Dezember-Hochs unter sich habe lassen können. Die relative Stärke der Siemens-Aktie zum DAX habe sich verflüchtigt, sodass es erneuter, überzeugend positiver Nachrichten bedürfte, um die Aktie nach oben ausbrechen zu lassen. Die nächsten Bilanzdaten würden am 5. Februar in Form des Ergebnisses des ersten Geschäftsjahresquartals 2019/2020 erwartet. Allerdings sei die Erwartungshaltung jetzt hoch, das dürfte das Aufwärtspotenzial auf diesem Niveau schmälern und die Experten von "boerse-daily.de" würden bei dem vorgestellten Stay Low-Optionsschein mit einem Risikopuffer agieren:

Momentan zeichne sich zwar eher ab, dass aus der Seitwärtsbewegung eine Toppbildung werde. Aber sollte Siemens nach oben aus der Handelsspanne heraus laufen, könnte der Kurs bis 130 Euro zulegen, dennoch würde, solange die Aktie bis zum Laufzeitende des Stay Low-Optionsscheins unter diesem Level bleibe, der Ausschüttungsbetrag von 10,00 Euro ausgezahlt. Konkret bedeute das:

Mit einem Stay Low-Optionsschein auf Siemens (WKN SR54VZ) könnten risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 12,3 Prozent oder 29,5 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die Aktie bis einschließlich 19.06.2020 durchgehend unterhalb der KO-Schwelle von 130,00 Euro dieses Stay Low-Optionsscheins bewegen sollte. Zur Vermeidung eines Knockouts sollte man sich den vorzeitigen Ausstieg aus dieser Position überlegen, falls die Aktie die obere Begrenzung der derzeitigen Seitwärtsspanne (119,90 Euro) mit Schlusskursen über 122 Euro signifikant überwinden sollte. (14.01.2020/oc/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
25.06.2020, HebelprodukteReport
Siemens: Calls mit hohen Chancen 73%-Chance bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
08.05.2020, HebelprodukteReport
Siemens-Puts für Korrektur nach dem Kurssprung - Optionsscheineanalyse
14.04.2020, boerse-daily.de
Siemens: Bärenmarkt-Rally vor dem Ende? Inliner mit 42%-Chance - Optionsscheineanalyse
31.03.2020, HebelprodukteReport
Siemens-Calls mit 77%-Chance bei Fortsetzung der Erholung - Optionsscheineanalyse
12.03.2020, HebelprodukteReport
Siemens-Calls mit 133%-Chance bei Kurserholung auf 87 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG