Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Open End Turbo Long auf Fraport: 66 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse


13.01.2020
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000HX77T68/ WKN HX77T6) der UniCredit auf die Fraport-Aktie (ISIN DE0005773303/ WKN 577330) vor.

Der Kurs der Fraport AG habe sich seit dem Rebound zum Jahreswechsel 2018/19 im Rahmen der Benchmark (MDAX) entwickelt. Seit Ende November 2019 gebe es jedoch eine signifikante Abweichung nach unten. Diese Lücke könnte aufgrund der Struktur des Unternehmens wieder geschlossen und mittels Turbo Bull Open End ausgenützt werden.

Oberflächlich betrachtet sehe die Lage beim größten deutschen Flughafenbetreiber nicht rosig aus. Der Flughafenverband ADV erwarte, dass das Passagierwachstum an den deutschen Airports 2020 um 0,7 Prozent zurückgehen werde. Auch Fraport spüre den Rückgang, nachdem in Frankfurt die Zahl der Fluggäste im November 2019 um 3,4 Prozent gesunken sei. Ein Großteil des Rückgangs im November basiere allerdings auf dem Streik der Lufthansa-Flugbegleiter. Aussagekräftiger als die Zahl der Fluggäste sei Betrachtung der Wirtschaftskraft des Unternehmens. Fraport sei über Jahre im Ausland gewachsen und habe zahlreiche Beteiligungen an Flughäfen. In den meisten Ländern würden die Umsätze steigen. Mittlerweile würden 30 Prozent des EBIT im Ausland erwirtschaftet (Tendenz steigend).

Der Gewinn/Aktie (EPS) werde bis 2022 mit 5,50 Prozent p.a. erwartet und helfe das KGV 2019 von 15,75 auf 12,80 im Jahre 2022 zu senken.


Der Fraport-Kurs sei seit seinem Hoch im Januar 2018 hinter der Benchmark MDAX zurückgeblieben. Bis zum Rebound im Zeitraum des Jahreswechsels 2018/19 habe das Papier rund 37 Prozent verloren. Ab Januar 2019 habe sich der Fraport-Kurs wieder im Rahmen der Benchmark entwickelt, nur um sich ab Ende November 2019 gegen den Aufwärtstrend des MDAX zu entwickeln. Übergeordnet habe der Fraport-Kurs eine Seitwärtsrange ausgebildet, die zeitlich bis Anfang Juni 2019 zurückreiche. Am vergangenen Mittwoch habe der Kurs am Support von 71,82 Euro nach oben gedreht. Es bestehe nun Potenzial einer Erholung bis auf 75,93 Euro und weiter zur oberen Begrenzung der Seitwärtsrange bei 78,57 Euro. Ein eventueller Test des Supportlevels bei 71,82 Euro und darunter bis auf 69,74 Euro sei möglich, aber weniger wahrscheinlich als die Long-Variante.

Die Fraport AG könne sich der Stagnation im deutschen Passagieraufkommen durch dynamischere Beteiligungen im Ausland entziehen und erwarte bis 2022 ein leichtes Wachstum von durchschnittlich 5,50% pro Jahr.

Mit dem Open End Turbo Long könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs der Fraport AG erwarten würden, überproportional mit einem Hebel von 8,33 profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 11,00 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte im Basiswert bei 69,74 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 0,56 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis 1,8 zu 1.
(13.01.2020/oc/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.03.2020, HebelprodukteReport
Fraport-Calls mit 61%-Chance bei Kurserholung auf 60 Euro - Optionsscheineanalyse
30.01.2020, HebelprodukteReport
Fraport-Calls nach Kaufsignal mit 69%-Chance - Optionsscheineanalyse
19.09.2019, HebelprodukteReport
Fraport-Puts mit Verdoppelungspotenzial - Optionsscheineanalyse
01.07.2019, boerse-daily.de
Open End Turbo Long auf Fraport: Steigende Passagierzahlen - Optionsscheineanalyse
28.02.2019, HebelprodukteReport
Fraport-Puts mit 156%-Chance bei Kursrückgang auf 63 Euro - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG